05 Juni 2013

Räucherung "Judas Thaddäus"

Eben hat es mich überkommen und ich musste unbedingt eine Räucherung zusammenstellen.
Ich habe zwar gezielt ausgewählt aus meinen Zutaten, aber eigentlich gar nicht genau gewusst, was ich da zusammenstelle.
Und das Nachsehen hat ergeben, dass alle Zutaten so ziemlich die gleiche Wirkung haben - die Räucherung ist ein Schutzmantel und ein Seelenstärker.
Deswegen habe ich sie auch nach Judas Thaddäus benannt, dem Schutzpatron für aussichtslose Fälle. Fühlen wir uns auswegslos, niedergeschlagen und in einer Sackgasse, kann diese Räucherung dazu beitragen, uns wieder in Einklang mit uns selber zu bringen und unseren inneren Reichtum zu erkennen.

Myrrhe fördert die Balance von Körper, Geist und Seele, beruhigt unsere gereizten Nerven und verleiht uns Standfestigkeit. Wenn unser Verstand uns allzu dominant zu sagen versucht, was wir tun sollen im Leben, so kann uns die Myrrhe dabei helfen, zu erkennen, was unser Herz und unsere Seele wirklich zum Singen bringt - Verstand und Bauchgefühl werden in Einklang gebracht.
Außerdem eignet sich Myrrhe bestens dazu, Segnungen durchzuführen, Gegenstände zu weihen und die Atmosphäre zu reinigen.

Die Zeder stärkt unser Selbstvertrauen, erdet uns und verleiht uns Seelenstärke. Sie reinigt Räume, Gegenstände und auch uns selbst von negativen Energien und sorgt ebenfalls für den Einklang von Körper, Geist und Seele.

Alantwurzel wirkt beruhigend, ist Balsam für unsere Nerven und hilft, Stress abzubauen. Sie schiebt die dunklen Wolken fort und reißt in unserer Seele die Vorhänge auf, so dass das Licht wieder eindringen kann. Sie verleiht uns innere Stärke und hilft bei Traurigkeit und depressiver Verstimmung.

Tanne war schon den Kelten eine wichtige Schutzräucherung und galt als beschirmend gegen negative Einflüsse, Wesenheiten und Energien. Ihr Duft vertreibt Negativität und Bedrückung und wirkt belebend und harmonisierend.

Der Duft der Mischung ist gleichermaßen frisch und weich, sehr tannig-waldig-frisch.


Kommentare:

Silberweide hat gesagt…

...könnte ich gerade so gut gebrauchen....klingt richtig gut....

athena hat gesagt…

Whow, das klingt aber klasse! =)
Schade nur dass ich keine Tanne da habe ;-) Meinst Du ich könnte auch Kiefer nehmen...? Oder lieber in den nächst gelegenen Wald stapfen und ein paar Nadeln ernten gehen? :D

Ashmodiel hat gesagt…

Sie duftet auch unglaublich gut und tut gut.

Athena, ich hab Tannenweihrauch genommen, weil ich weder Tannenharz noch -nadeln hatte.
Kiefer geht aber auch, denn die lässt auch zur Ruhe kommen, schützt vor Negativität und hilft beim Bannen.