04 Mai 2012

Weg mit den Erdölen

...habe ich mir gedacht, nachdem ich einmal hingeschaut und mich richtig gegruselt habe, was in den Cremes so alles drin ist. Und Parabene wollte ich auch nicht mehr haben - also habe ich so gut wie alles weggeworfen und mich neu eingedeckt, inklusive silikonfreiem Shampoo.
Unser Badezimmer sieht beinahe aus wie eine alverde-Handlung.

Aber was soll ich sagen...es ist nicht nur beruhigend, wenn man weiß, dass man sich sowas nicht mehr auf die Haut schmiert, es hat auch deutlich bessere Effekte. Die Bodylotion tut genau das, was sie soll, ohne dass ich wenig später noch ausgetrockneter aussehe als vor Nutzung.
Und auch meine Gesichtshaut jubelt auf. Diese war nämlich ganz schön gebeutelt, wie eigentlich immer im Übergang zum Frühjahr. Schrecklich trocken und nichts half wirklich.
Normalerweise habe ich immer die Creme aus der blauen Dose genommen.... Ein Blick auf die Inhaltsstoffe ließ mich an meiner eigenen Tradition zweifeln, auch, wenn ich meine Haut damit immer gut in den Griff bekommen hatte.
 Ein kurzer Versuch mit Weleda Wildrosenöl machte mein Gesicht fast noch trockener, auch, wenn ich es statt Bodylotion sehr liebe. Nun habe ich ein Wildrosengesichtsöl und eine Nachtcreme für sensible Haut von alverde. Beides nehme ich morgens und abends und alles ist wunderbar.

Von lavera habe ich mir eine Rosengesichtsmaske gegönnt. Anwendung Nummer 1 war wunderbar und ich denke, es wird für weitere drei bis vier Anwendungen halten.
Das Deo ist nun auch ohne Metallsalze und anderen Killefitz, der darin nichts zu suchen hat. Ich glaube tatsächlich, ich muss mich daran noch gewöhnen. Immerhin: Keine irritierte Haut mehr.

Und demnächst werde ich mein Rotblond auch nicht mehr mit chemischen Haarfarben leuchten lassen...da werde ich mal sehen, was an Pflanzenhaarfarben mir so am besten steht. Im Bioladen habe ich heute schonmal geschaut. Logona und Santé haben da einige schöne Töne. Kupferblond, Sahara, Rotblond...Mal sehen, was es wird und ob es am Ende vielleicht sogar nochmal richtig rot wird.

Apropos Bioladen...das hier war so genial, das konnte ich nicht im Kühlregal lassen:

Kommentare:

Ferun Namid hat gesagt…

Ahh wie schön. Ich bin ja auch auf Alverde und Sante umgestiegen. Hab auch zufällig die Sante Haarfarbe (Terra) hier und werde sie in den nächsten Tagen drauf machen. Dann kann ich ja mal auf meinem Blog berichten.
Meine Haare und Kopfhaut haben mir den umstieg wirklich gedankt und ich komme jetzt bis zu 3 Tagen ohne Haarewaschen aus. Das war vorher unmöglich. Zum Glück ist Alverde eine bezahlbare NK Marke. Sonst wäre es mir auch schwerer gefallen.

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Ashmodiel,

Deinen Entschluss finde ich sehr vernünftig. In den Kosmetika ist eine solche Menge an Industriestoffen, was sollen die auf Deiner empfindlichen Haut. Unser Körper ist doch unser Tempel.

Ich persönlich benutze fast nur Olivenölseife, die ist garantiert frei von merkwürdigen Zusätzen...

Liebe Grüße Rainer

Éori hat gesagt…

Das Weleda Rosenöl als Gesichtspflege hätte ich zuerst auch beinahe aufgegeben, aber mit der richtigen Technik - Gesicht waschen und dann auf die noch feuchte Haut drei Tropfen Öl streichen und so richtig mit Schmackes einmassieren - hat's dann doch wunderbar geklappt. Aber die Alverde-Rosensachen sind auch alle toll, besonders vom Duft her.
Von Sante benutze ich die Maronenbraun. Pflanzenhaarfärben macht Riesenspaß, und beim ersten Mal ist eine herrliche Sauerei. :-D Und der heuig-krautige Duft der Pampe ist den Chemotherapiearomen konventioneller Colorationen eindeutig vorzuziehen. Hoffentlich gibt's Fotobericht. :-)

Amitiel hat gesagt…

Oh ja, Sante Haarfarben machen Spaß. =D Und leuchten auch schön.

Und der Vleischsalat ist der Renner. ;-)

athena hat gesagt…

Der Salat klingt ja klasse: Wie schmecket der denn und was steckt so drin...?
Gruß & Kuß :-*

Ashmodiel hat gesagt…

Ferun, Terra haben ganz viele empfohlen, wo ich mich so umgeschaut habe. Ich bin gespannt, wie es werden wird. Und das silikonfreie Shampoo ist wirklich super, da kann ich mir auch die Spülung mit sparen.

Rainer, Olivenölseife habe ich auch noch hier. Ich hab sie sehr, sehr gern.

Éori, so habe ich das mit dem Weleda-Öl auch gemacht, aber nach einer Woche hatte ich noch viel trockenere Gesichtshaut. Mit dem Gesichtsöl mache ich es genauso, habe aber zusätzlich noch eine Creme. (So steht es auch im Beipackzettel. :))
Ich kann mich noch dunkel daran erinnern, als ich mir die Haare mit Henna gefärbt habe. Es roch toll - ich weiß gar nicht, wieso so viele meinen, es stinkt. Und die Farbe sah super aus. Nur so ganz nrot...das traue ich mich grade (noch) nicht.

Amitiel und Athene, der Vleischsalat klingt nicht nur lustig-bekloppt, er ist auch sehr lecker. Drin sind unter anderem Tofuschnetzel, Gewürzgurken, Silberzwiebeln, Paprike, Mandeln....

Alruna hat gesagt…

Mmh, den Vleischsalat habe ich auch immer im Kühlschrank. Da könnte ich mich grade regelrecht reinsetzen.
Von Sante hatte ich mal einen Lippenstift, der eigentlich rot hätte sein sollen, aber nach einiger Zeit grell pink wurde, dann krümelig. Hat mich jetzt nicht so überzeugt. Alverde finde ich auch toll. Im Moment probiere ich dazu noch grade die Shampoos von Logona aus.

Ferun Namid hat gesagt…

Leider hat Terra bei mir nicht so angschlagen wie gehofft. Meine Naturfarbe ist doch zu nah an dieser Farbe dran. Naja für eine Färbung habe ich noch Pulver übrig. Da ich kurzes Haar habe, konnte ich die Packung teilen.
Bei den anderen Farben bin ich mir allerdings unsicher ob die nicht zu rotstichig werden. Sonst hätte mich das Haselbraun auch interessiert.
Immerhin gibt das Pulver auch eine gute Haarkur ab.