17 Januar 2011

5 wunderbare Tage


Great men are they who see
that spiritual is stronger than material force,
that thoughts rule the world.

Ralph Waldo Emerson

Wetter: , 8°C
Stimmung:
Getränk:
Musik: Winter Winds - Mumford & Sons
Die Musik ist beschwingt und das Wetter ist frühlingshaft mit richtig strahlender Sonne. Draußen singen die Vögel und es wagen sich tatsächlich die ersten Blüten heraus.
Und das, nachdem 2Wölfe seit gestern Mittag wieder weg ist.
Schnief.
Heul.
Schnüff.
Mittwochnachmittag kam sie an für fünf ganz wunderbare Tage. Wir hatten soviel Spaß, tiefe Einsichten, Gespräche und Erlebnisse, dass ich es gar nicht in einen Blogeintrag fassen kann. Da war es auch vollkommen egal, dass die Tage verregnet waren, denn wir haben ohnehin sehr viel Zeit gebraucht zum Reden, Reden, Reden.
Es war wie der Besuch eines ganz alten Freundes, den man wiedertrifft und sich darüber einfach wahnsinnig freut. Und es hat sich im Laufe der Tage herausgestellt, dass dem auch einfach tatsächlich so ist. Wir drei oder vier kennen uns nicht erst seit jetzt und die Vermutungen und Erinnerungen, die ohnehin schon da waren, wurden dann auch durch Rückführungen bestätigt.
Irgendwie haben wir auf eine Weise sogar richtig gearbeitet auf spiritueller Ebene - durch besagte Rückführungen, Kartenlegungen und all die vielen Gespräche. Das mag bierernst klingen, aber wir saßen in keinem vergeistigten Wölkchen, sondern hatten sehr viel Freude, haben viel gelacht aber auch geweint.
Das heißt - ich hatte mir das Weinen bislang verkniffen, aber eben kam es dann doch ein bisschen heraus. Und zwar wegen des Wissens, dass da ein ganz großartiger Mann war, der so unglaubliche Kraft hatte, ein so unglaubliches Wissen und einen so festen Glauben, den ich ganz furchtbar lieb hatte - und nicht nur ich. Und dieser Mann hat so sehr an sich gezweifelt und hat sich so lange unglaublich einsam und alleine gefühlt. Dabei hatte er weder jemals Grund für seine Zweifel noch war er jemals allein.
Ja, die Zweifel...Noch so eine Erkenntnis. Das können wir alle gut, an uns zweifeln, unser Licht unter den Scheffel stellen und uns für das, was wir aus ganzem Herzen wollen nicht gut genug fühlen. Und wir haben alle nochmal deutlich vor Augen geführt bekommen, dass wir keinen Grund dafür haben. Dass wir alle vertrauen sollen. In uns und auch in unsere Schnuffis "von oben".
Wir können nämlich schaffen, was wir wirklich möchten und wir können großartige Dinge alleine und auch gemeinsam erschaffen. Ich freue mich auf alles davon.

Wie gesagt haben wir ganz, ganz viel geredet. Von Freitag auf Samstag war auch Anaitis hier, was einfach superklasse war. Es hat einfach alles gepasst und wir sind selten vor 5 am Morgen ins Bett gekommen.

Gestern haben wir dann auch erst einen kleinen Besuch im Dom gemacht (die Tage vorher waren wir immerhin auch mal im Altenberger Dom), die Atmosphäre aufgesaugt und aber leider nicht viel zeigen können, da Gottesdienst war und die Zeit bis zu 2Wölfes Abreise nicht reichte, um den abzuwarten. Nun, das müssen wir dann nachholen. Genau wie Touren in die nähere und weitere Umgebung und und und.

Diese 5 Tage jedenfalls rochen nach Rose, Weihrauch (Zuhausegefühl), Honig, Comgalls typischem Kräuterduft, Kaffee, Met...und normannischem Camembert, der die ganze Wohnung zudünsten kann.

Danke, dass Ihr da seid, Ihr Schnuffis!
Und Mumford & Sons sagen:
You are not alone in this
As brothers we will stand and we'll hold your hand

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Wie recht Du doch hast liebe Ashmodai!
Sie sind immer da,....die Schuffis...

Ein paar solch wundervoller Tage, wie Du sie hier beschreibst, zu erleben,......muss einfach wundervoll sein....(....würd´ich mir wünschen...).

Ganz liebe Grüße
und einen guten Start in die neue Woche.
Grey Owl

Ashmodai hat gesagt…

Ja, das war einfach nur toll. :)
Dir auch eine schöne Woche!

Feona Malea hat gesagt…

*schnüff*
Es war wirklich wunderschön und ich bin soooo dankbar, dass ich solch wundervolle Freunde haben darf!

Ich könnte schon wieder heulen ;)

Und mir ist nach einer Runde Gruppenkuscheln! :D

2woelfe hat gesagt…

An "as brothers we will stand" habe ich auch immer gedacht, als ich es während der Heimfahrt (dreimal, ähem) gehört habe. :) Und ich bin sehr, sehr glücklich, Euch wiedergefunden zu haben. *drrüüüück*

Ashmodai hat gesagt…

*drück drück drück*
Wir werden uns sicher was dabei gedacht haben. :)

Alruna hat gesagt…

Grade habe ich den Beitrag bei 2Wölfe schon gelesen und bin immer noch ganz ergriffen davon. Könnte grade mitheulen.
Danke, dass ihr uns hier ein wenig teilhaben lasst - Freundschaften durch die Zeiten hindurch. So, jetzt kullert wirklich ein Tränchen runter...
Alles Liebe Euch
Alruna

Ashmodai hat gesagt…

Oh, wie lieb!
Und dabei wusste ich gar nicht, ob ich überhaupt davonb schreiben soll oder ob es zu komisch klingt. :)