29 September 2010

Stöckchen: "Ein Buch"

Irgendwo - und ich weiß leider nicht mehr wo - bin ich mal wieder über dieses Stöckchen gestolpert:
Nimm ein Buch, welches mindestens 123 Seiten hat.
Schlag es auf Seite 123 auf, lies die ersten fünf Sätze und stelle die darauf folgenden drei Sätze auf Dein Blog.

Schon ein bisschen sinnbefreit, aber ich mache mal mit...
Und zwar mit dem Buch, das ich aktuell lese.

The holy body of the virgin and bride of Christ was buried in the church of the blessed protomartyr Stephen; it was decided, three days after, to take up the stone which covered her sepulchre and raise it higher in the same place; while they were doing this, so sweet a fragrance arose from the depths of the sepulchre that it seemed to all the brothers and sisters who were standing by it as if stores of balsam had been unsealed.
Her aunt Æthelburh already mentioned, lived a life of great self-denial, also preserving the glory of perpetual virginity which is well pleasing to God. But after her death the greatness of her virtue was more clearly revealed.

Ja, Bede schreibt lange Sätze und freut sich oft an komischen Dingen...

Wer mitmachen möchte, kann sich das Stöckchen wie immer gerne mitnehmen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo liebe ashmodai:-))
send mir doch bitte mal deine hausadresse(nein ich komm nicht zu besuch:-))..ich schick dir mal was schönes:-))*g* gglg sendet dir die sonnengewand^^v^^

(zum adresse angeben:-):gargouyle@hotmail.com )

Barbara hat gesagt…

Also um das zu verstehen, müsst ich mir Zeit und einen Translator nehmen. Aber es klingt wunderschön.

Ashmodai hat gesagt…

Danke Dir, liebe sonnengewand, das ist total lieb. =) Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.

Barbara, es ist aus "The Ecclasiastical History of the English People", die der Heilige Bede im 7. Jahrhundert geschrieben hat.
Ich könnte stundenlang darin lesen. =)