13 Oktober 2009

Begehrlichkeiten - grooooooooße Begehrlichkeiten

Erfreut Ihr Euch auch am schönsten, goldenen Sonnenschein heute?
Vielleicht haben wir ja noch ein paar feine Tage.

Ich habe schon wieder einmal den Fehler begangen, im englischen ebay nach antiken Stücken zu wühlen...
Und ich könnte heulen, wenn ich diese beiden sehe, so sehr schreit es "Haaaaaaaben!" in mir. But - alas - it's too expensive for my little purse....

Hier sind die guten Stücke:

Der Ring ist aus Silber und trägt die Aufschrift Vincere aut mori - also sowas wie "Erobern oder sterben". Die Fleur de Lis finde ich besonders schön hier.
Datiert wird er auf das 14. - 17. Jahrhundert. Da kann mir schon das Herz bluten...
Das Angebot findet Ihr hier.

Noch schlimmer trifft es mich, wenn ich diesen Ring hier sehe.

Ein Silberring mit "meinem" Rampant Lion! Die Aufschrift ist spiegelverkehrt, da es ein Siegelring ist. Heißen tut es "S. Fris. Robert", er scheint also einem Geistlichen gehört zu haben.
Ein Siegel wie dieses, nur mit einem anderen Namen, hat man in Frankreich in einer Templerkommandatur gefunden.
Datiert wird auch er auf das 14.-17. Jahrhundert und ich könnte schreien, wenn ich die £99.00 Startgebot sehe. Er läuft auch bloß noch 8 Stunden - und dass bisher niemand geboten hat, nützt mir ja herzlich wenig.
Für Neugierige ist das Angebot hier zu finden.

Ich gehe jetzt einen Frustkaffee in der Küche trinken.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Und haste auch ne Garantie, dass er echt ist, also wirklich aus dieser Zeit? Kaufst Du ihn?

Grüssle!

Barbara

Ashmodai hat gesagt…

Die Garantie hat man nur, wenn man bei Museen kauft, denke ich.
Kaufen kann ich leider keines der beiden Stücke. :-(

Liebe Grüße,

Ashmodai