12 Oktober 2009

Verregneter Montag

Wetter: , 9,3°C
Getränk:
Stimmung:

Bittersweet October. The mellow, messy, leaf-kicking, perfect pause between the opposing miseries of summer and winter.
Carol Bishop Hipps

Ungemütlich und usselig ist es draußen. Ich war heute schon sehr früh einkaufen, weil keine Milch mehr da war - es war dunkel, nass und windig. Brrrr... Für die nächsten beiden Tage sagt die Wetterstation sogar Tiefsttemperaturen von -1 °C bzw. -4°C voraus. Das heisst, es gibt bald Frost.
Ich sitze nun aber relativ gemütlich am PC, habe eine Tasse Kaffee vor mir und hole mir gleich noch den Weckmann, den ich eben beim Bäcker gekauft habe. Ich hoffe, der wird auch meine Kopfschmerzen vertreiben.

Das Wochenende war ja wettertechnisch auch ein wahres Highlight... Den einzig schönen Tag - der dann ja sogar strahlend schön war - haben wir genutzt: Freitag waren wir in Maria Laach. Das war einfach ein wunderschöner Ausflug mit vielen Fotos und viel Die-Seele-baumeln-lassen.
Das Kloster, die Kirche, das Drumherum und die Atmosphäre sind richtig, richtig schön und bei dem wunderbaren Wetter haben wir es richtig genossen. Außerdem atmet der Platz sozusagen Geschichte - die Abtei wurde bereits 1093 von Pfalzgraf Heinrich II. von Laach gegründet. Der Gute hat auch sein Grabmal gleich im vorderen Bereich der Klosterkirche. Er hat zwar bereits 1095 das Zeitliche gesegnet als die Kirche noch im Bau war, ist aber dennoch gut dort untergekommen. Das Grabmal ist auch ziemlich schön - ich liebe ja solche "Plastiken" aus dem Mittelalter - aber ich konnte es leider nicht fotografieren. Denn a) hasse ich Blitzlicht und b) ist es in der Kirche auch gar nicht erlaubt. Das scheint den meisten Besuchern aber leider entgangen zu sein und ich könnte mich regelmäßig darüber aufregen. Es ist ja nicht zum Ärgern gedacht, sondern zum Schutz der Mosaike, Bilder etc. Allerdings habe ich bei vielen Leuten den Verdacht, dass sie gar nicht wissen, wie man das Blitzlicht an ihren Kameras ausschaltet...

Die Kirche ist atemberaubend schön - wie man hier vielleicht ein wenig sehen kann. Die Mosaike sind der Wahnsinn - teils fühlt man sich beinahe an die Hagia Sophia erinnert. Vielleicht sieht man hier auch im Vordergrund den Altarbaldachin - auch Ziborium genannt. Datiert wird er auf die Zeit von Abt Theoderich II. (1226-95)und soll mit seiner Form vielleicht an den sechseckigen Baldachin über dem Heiligen Grab in Jerusalem erinnern, den Konstantin I. errichten ließ.
Unter dem riesigen Jesus-Mosaik sind die vier Evangelisten zu sehen, darunter dann wunderschöne Wesen wie ein Phönix, ein Greif und ein Pfau. Leider konnte man nicht so weit nach vorne zum Altar gelangen, dass ich davon ein ordentliches Photo hinbekommen hätte. Aber ich habe es auch ohne das genossen.
Das Heiland-Mosaik ist übrigens nicht so alt wie der Baldachin. Es war eine Schenkung Kaiser Wilhelms II. und wurde erst 1911 vollendet.
Linkerhand vom Altar gelangt man in die Krypta. Es geht durch einen ziemlich niedrigen Bogen nach unten, wo es leicht feucht riecht, aber schön ruhig ist. Man fühlt sich ein wenig in der Zeit zurückversetzt, wenn man dort sitzt - abgesehen von dem kleinen, moderneren Fensterchen hinter dem Altar. Dort saßen wir ein Weilchen, weil die Leute ein wenig genervt hatten, und genossen die Ruhe. Der erste Abt des Klosters war auch anwesend - zumindest seine sterblichen Überreste.

Und zwischendurch findet man immer wieder kleine Schätze wie einen Green Man, kleine "Teufelchen", Baumgesichter und diesen Okeanos genannten Gesellen, der mir eher keltisch denn griechisch anmutet und wie aus einer alten Sage entsprungen aussieht:

Den finde ich einfach wunderschön! Bei den Tieren kann ich gar nicht wirklich sagen, ob es Hunde sind, Drachen, Greife oder vielleicht ganz etwas anderes.
Weitere Schätzchen sind auch diese kleinen Löwen, die die Seitensäulchen eines goldenen Kreuzigungsreliefs zieren.

Und draußen prangte die Natur in den schönsten Herbstfarben.

Bevor wir wegfuhren, schlenderten wir noch durch den Hofladen, wo wir uns ein Biobrötchen belegen ließen. Für 1,80 € hatte man die freie Auswahl und wir gönnten uns Rehschinken (ein Gedicht!) und St. Hildegardis Käse (ebenfalls!). Dazu gab es im Auto einen Kaffee aus der Thermoskanne und zum Nachtisch eine Nussecke vom gleichen Bäcker.

Und da wir auf der Hinfahrt immer wieder Schilder zur Burg Olbrück gesehen hatten, beschlossen wir, da dort auch noch vorbeizufahren, bevor es nach Hause ging.
Es war eine verschlungene Fahrt ein ganzes Stück von der Abtei weg, durch einen winzigen Ort namens Hain und dann steil den Berg hinauf. Dort mussten wir erst einmal halten und den wunderbaren Ausblick und das phantastische Licht genießen.
Ein Stückchen weiter oben dann ging es auf den Parkplatz der Burg. Inzwischen war es schon halb 6 und die Burg hatte nur noch eine halbe Stunde geöffnet. Diese Tatsache und der Umstand, dass wie aus dem Nichts plötzlich eine lärmende Gruppe auftauchte und sich auf den Weg zur Burg hoch machte, bewog uns dann, ein anderes Mal wiederzukommen.
Wir schauten dann noch nach, was es mit der Propstei auf sich hatte, die ebenfalls ausgeschildert war und folgten der Beschilderung auf eine kleine, enge Straße die auf einem abenteuerlichen Besucherparkplatz endete:

Auf einer Wiese gleich vor einem Obstbaum. Die Propstei war ein sehr schönes Gebäude mitten zwischen Höfen. Den Schlüssel hätten wir bei der Familie in Haus Nr. 7 holen können - aber da es Freitagabend und dazu noch Abendbrotzeit war, verzichteten wir auch darauf und vertagten das auf ein anderes Mal.
Heimwärts ging es dann ein gutes Stück Landstraße, da wir keine Lust auf Autobahn hatten. Zu Hause klang der Freitag dann wie üblich mit Ghost Whisperer, Cold Case und Medium aus.

Ansonsten gibt es auch nicht viel zu erzählen - außer, dass mein PRT-Termin total furchtbar war. Es wurde ca. eine halbe Stunde versucht, die Spritze auf der linken Seite zu setzen. Ich fuhr rein ins CT, raus aus dem CT und immer wieder wurde mit der Kanüle herumgeporkelt, die die ganze Zeit in meinem Rücken steckte. Es tat höllisch weh und irgendwann war ich auf dieser dusseligen Liege nur noch am Zittern, ohne dass ich was dagegen tun konnte. Nach einer Weile fragte ich mal "Wann ist es denn endlich vorbei?" und bekam nur ein "Das weiß ich nicht" als Antwort vom Arzt. Irgendwann seufzte er "Dass Sie an der Stelle voroperiert sind, macht mir ganz schön zu schaffen!" Ich entgegnete nur "Nicht nur Ihnen!" und konnte irgendwann die Tränen nicht mehr zurückhalten. Es tat so sauweh, die Situation war total scheiße und ich lag dann nur in stummen Tränen aufgelöst auf dieser verdammten CT-Liege.
Nach einer gefühlten Stunde gab der Arzt auf und entschied, die PRT auf der anderen Seite zu setzen. Also kam die Nadel in die rechte Seite, ich fuhr wieder hin und her und irgendwann tat es so weh, dass ich dachte, man reißt mir mein Bein aus.
Als es endlich vorbei war, sollte ich mich auf die linke Seite drehen und der Arzt hockte sich vor mich, um zu erklären, dass links alles verklebt sei und er mit der Nadel immer hängengeblieben war. Also musste er rechts spritzen. Da das ja die falsche Seite war, hat er deutlich mehr von dem Mittel gespritzt und sagte mir mit einem strahlenden Lächeln, dass es deshalb den gleichen Effekt wie ein neuer Bandscheibenvorfall gehabt habe. "Du mich auch!" hab ich nur gedacht und hätte ihm gerne sein Lächeln weggeschlagen.
Geändert hat sich seitdem nichts an den alten Beschwerden. Allerdings spielt der Nerv links wieder total verrückt und die ersten beiden Tage brannten meine Augen ganz furchtbar. Ob das von dem Cortison kommt oder nicht, weiß ich aber nicht. Mein Gesicht war am ersten Tag ziemlich aufgeflogen und seitdem könnte ich auch täglich Seen leertrinken. Und zu allem Überfluss habe ich jetzt rechtsseitig auch noch Probleme. Ganz toll...
Am 3.11. habe ich den nächsten Termin, den ich allerdings nicht wahrnehmen soll, wenn gar keine Besserung eintritt. Naja, es kann ja etwas dauern, bis man da eine Wirkung merkt. Ich bin also gespannt.
Euch einen guten Start in die neue Woche!

No use of my pictures without permission!

Kommentare:

Dryade hat gesagt…

Oh Göttin, das hört sich so furchtbar an, ist das wirklich richtig/normal das das so weh tut?!
Das ist ja total grausam!!!!
*Fühl dich feste umarmt und gedrückt" und ich wünsche dir das es wenigstens was bringt und es dir bald besser geht!! Magst du nicht doch mal zu "meiner" Heilpraktikerin gehen?!!
Liebe Grüße von der Dryade, die auch schon seit Tagen vor Kälte bibbert und bei deiner "Wettervorhersage" erst einmal in den Garten flitzt und schnell die frostempfindlichen Pflänzchen rein holen geht.

Ashmodai hat gesagt…

Huhu, Dryade!

Nein, das ist wohl nicht normal. Und ich könnte momentan auch gut auf weitere Termine verzichten.
Ich glaube leider nicht, dass ich mir derzeit den Besuch beim Heilpraktiker leisten kann. :-/
Danke für den Drücker und viel Erfolg beim Winterfestmachen des Gartens. :)

amala hat gesagt…

maria laach ist wirklich superschön. ich hab mir in deren garten immer ne fleischfressende pflanze gekauft *lol*

daß dir diese vermaledeite geschichte jetzt noch mal schmerzen eingehandelt hat, ist ja unglaublich! mann, also echt! ich drücke ganz fest die daumen, daß dein körper das bald selbst reguliert bekommt und wenigstens die neuen schmerzen nachlassen.

Elisha hat gesagt…

Wenn diese Behandlung auch nicht hilft, dann frag doch mal bei Deiner Krankenkasse, ob sie nicht auch den Heilpraktiker bezahlen. Manche Kassen zahlen, manche Kassen zahlen einen Anteil und manche leider...nicht.

Ich hoffe, es geht Dir bald wieder besser...

Liebe Grüße Elisha

Elisa hat gesagt…

Das mit der missglückten PRT tut mir echt leid. Das sollte echt nicht sein!

Naja, hier scheint zumindest ab und zu die Sonne, also schick ich Dir ein wenigstens ein wenig Sonne vorbei :-)

Ashmodai hat gesagt…

Danke Euch, Ihr Lieben!
*drück*

Amala, ich stand schon begehrlich vor einigen der fleischfressenden Pflanzen. Da hatte es mir eine richtig angetan.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ashmodai!
Ah,...Du warst wieder in der Geschichte unterwegs. Schön, solche alten Klöster, nicht?!
Wenn man einmal unterwegs ist,...., kann man gewöhnlich nicht widerstehen noch mehr sehen zu wollen.

Bei uns regnet es, ist düster und auch ein wenig Schnee war schon dabei heute. Aber nichts Haltbares,...zum Glück...

Oh je, machst Du auch immer wieder diesen besc....Erfahrungen mit den Ärtzte?!
Ich bin gespannt, wie´s bei mir morgen so läuft.
Jedenfalls wünsche ich Dir alles Gute, und vor allem gute Besserung, nicht so viele Schmerzen und ein wenig Freude in Deinen Tag.
Grey Owl

Ashmodai hat gesagt…

Hallo, liebe Grey Owl!


Ja, solche Klöster sind wunderschön. Ich könnte sowas ja wirklich immer machen.
Heute kam tatsächlich immer mal wieder die Sonne hervor - aber gestern war richtig übel Gewitter mit Hagel noch spät.

Danke Dir für die lieben Wünsche - genau das gebe ich Dir auch zurück.

Viele Grüße,

Ashmodai

MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

hallo ashmodai,

deine beschreibung und die fotos von maria laach sind wieder super schön :-)
tut mir schrecklich leid mit der misslungenen prt, das ist ja furchtbar! fühl dich mal gedrückt!..blöde ärzte tss..


alles liebe
die mondtochter

Ashmodai hat gesagt…

Dankeschön, liebe Mondtochter.
Mal sehen, beim nächsten Mal kann es eigentlich nur besser werden.

Hexe hat gesagt…

Oh, jetzt bin ich erst dazu gekommen deinen Bericht zu lesen. Zuerst habe ich es so genossen, von eurem Ausflug zu lesen. Da wäre ich gern dabei gewesen denn Maria Laach habe ich noch nie besucht.

Aber als ich deine Beschreibung der Schmerzen und der sinnlosen Quälerei las, sind mir die Tränen gekommen.

Ich hoffe, du hast diese Schmerzen bald hinter dir.

Ashmodai hat gesagt…

Dann sollten wir Dir vielleicht beim nächsten Mal einfach Bescheid geben, Margo. :)
Ich wollte keine Tränen verursachen, tut mir leid. :-(
*knuffel*

Fairy hat gesagt…

Finde die Bilder und die Erzählung vom Ausflug nach Maria Laach auch voll schön. Da hattet ihr ja einen richtig klasse Tag gehabt.
Es tut mir schrecklich leid mit der misslungenen prt, das ist ja furchtbar! fühl dich mal ganz lieb gedrückt!..blöde Ärzte tss.ganz

Ashmodai hat gesagt…

Ja, das war ein wunderschöner Tag :)
Ich freu mich jetzt schon aufs nächste Mal.
Dankeschön :))

Luiza hat gesagt…

Genial! Das Bild mit den Blättern ist einfach göttlich. Ist es so gewesen, oder hast Du es bearbeitet? Weisst Du wpfür es bestimmt genial wäre: als eine Fenstertapete. Das habe ich hier schon öfter gesehen. Die Leute haben eine Art Folie mit verschiedenen Motiven im Fenster hängen und geniessen wohl das sich ständig verändernde Licht...

Hier etwas zu den Plugins, vielleicht findet sich was zum Gravatar: http://www.bloggerplugins.org/

Ashmodai hat gesagt…

Das war so. :)
Von Fenstertapeten habe ich noch nie was gehört - klingt aber ziemlich jeck. :)
Dann schau ich mal bei den Plugins - danke Dir!

Luiza hat gesagt…

:-) ...habe auch gerade ein neues plugin gefunden. aber irgendwie kann ich es nicht vollständig nutzen*grrrrr* mal sehen, ob es mal auffällt:-)

Ashmodai hat gesagt…

Ich bin gespannt :)

Luiza hat gesagt…

:-) Ist es zu aufdringlich?

Endlich Feierabend:-)

Ashmodai hat gesagt…

Nay, wieso aufdringlich? =)

Schönen Feierabend

Luiza hat gesagt…

...musste es deinstallieren, es hat Posts geschluckt:-(

Ashmodai hat gesagt…

Och Mist :-(

Alruna hat gesagt…

Das mit der PRT hört sich ja grauenvoll an. Ich wünsche dir alles, alles Gute, damit das bald erträglicher wird oder ganz verschwindet.
Festen Knuddler von Alruna

Barbara hat gesagt…

Tolle Fotos! Das Kloster mit den blauen Dächern ist ja sagenhaft schön! Auch das kleine Foto von der Apsis lässt erahnen, wie beeindruckend die Mosaiken dort sind!

Gute Besserung!

2woelfe hat gesagt…

Arme Ashmodai! Ich drück Dich. Was sagen denn Deine Geistführer zu der Entwicklung? Trost? Halte durch? Sorry, Du hast keine Wahl? Ist bald vorbei? Ich hoffe, diese Ausflüge, die Ihr öfter macht und daß Du Dich an weniger schmerzvollen Tagen Deiner Kunst hingeben kannst, sind ein Trost für Dich.

Ich glaub, Okeanos = Oceanos, d.h. die Tiere sind mit ziemlicher Sicherheit Seeschlangen, so sehe ich sie jedenfalls auf dem Bild. Der Gute muß ein Meeresgott oder -geist sein. :)

Ashmodai hat gesagt…

Lieben Dank, Alruna :)

Dir auch, Barbara! Ja, das ist ein unglaublich schöner Ort, der auch ganz viel Kraft ausstrahlt.
Sobald man in der Kirche ist, ist es wie in einer anderen Welt.

2Wölfe, da bekomme ich schonmal Trost und auch so Hinweise wie bestimmte Termine zu verschieben... Es war auch gut, dass ich bei dem PRT-Termin war und nicht bei dem eigentlich geplanten, den jemand anders gemacht hätte.
Die Ausflüge sind in jedem Fall Krafttankstellen - genau wie das Malen. :)
Ja, als ich las, dass er Okeanos genannt war, dachte ich auch, dass es wohl Seeschlangen sein sollten. Für mich sehen sie aber immer noch aus, wie die keltischen Hunde auf anderen Darstellungen.

2woelfe hat gesagt…

Stimmt, das hat Ähnlichkeit. :)