07 September 2009

Ein Lebenszeichen

Doch, doch, mich gibt es noch.
Ich bin nur unglaublich "netzfaul" in der letzten Zeit...
Wahrscheinlich habe ich bei Euch schon 1000 Dinge verpasst.

Viel Neues gibt es auch gar nicht zu berichten. Ich habe mir am Samstag endlich meinen Mittelalter-Mantel geholt, aus brauner Wolle, nicht zu lang, mit Kapuze - genau, wie ich ihn haben wollte. Es ist ein ganz bekanntes Gefühl, ihn zu tragen.
Samstag war überhaupt sehr schön. Feona und ich waren auf Satzvey und haben uns dort mit sandra/Sarva getroffen. Riiiiiichtig schön und wir sind erst gegen 23:30 Uhr nach Hause gefahren. Auf dem Markt haben wir auch noch ein Schwätzchen mit Harianna gehalten, deren Mutter dort einen Stand hat.
Sehr gefreut habe ich mich auch, dass der Händler wieder da war, der unter anderem Pilgrim Badges führt - denn da wollte ich für den Mantel eines auf jeden Fall haben.
Und zwar das gekrönte R, das ich auch an meiner Tasche habe:

Man nimmt immer an, dass es sich auf Richard II. von England bezieht - aber ich bin mir ziemlich sicher, dass auch Richard I. sowas hatte. Nicht als Pilgerabzeichen zwar, aber für sich selbst. Dieses hier stammt wohl aus der Zeit um 1350 herum.
Hmmm...und nun fühle ich mich doch grade sehr bestätigt, denn wenn es von 1350 ist, kann es sich gar nicht auf den fiesen kleinen Pisser Richard II. beziehen, denn der erblickte erst 1367 das Licht der Welt. (Die Theorie, die man bei manchen Händlern sieht, dass es für Richard III. stehen soll, ist von vorneherein hinfällig. Sie selber packen zwar das Zeichen auch in eine Zeit von 1350-1400, haben aber anscheinend keinen Schimmer davon, dass Richard III. erst 1452 geboren wurde...)
Okay - so unrecht hatte ich also nicht, als ich dem Händler sagte, dass ich es eher zu Richard I. packe...

Mit dem gekrönten "R" war ich ja schonmal glüklich - und dann fiel mein Blick auf das B...


Beverley!!! *tanz*
Der Händler hatte sich gefreut, dass es mal wer kennt - und es hatte tatsächlich noch nie jemand gekauft. Gut, da war ich Premiere, denn das konnte ich nicht dort lassen. Das B mit dem kleinen Bichof darin steht für Saint John of Beverley, der als Sohn adliger Eltern in harpham im Osten Yorkshires geboren wurde. 705 wurde er Bischof von York (und weihte den berühmten Bede zum Priester).
Eine ganze Reihe von Edwards rief ihn um Beistand bei militärischen Aktionen an: Edward I., II. und III., ebenso wie Henry IV. (der Sohn von John of Gaunt ...)
...Ja...und ich merke wieder, dass ich in eine englische Geschichtsstunde abchweife....

Diese beiden Repliken sind jetzt also meiiiiiiiin! Und Begehrlichkeiten gibt es natürlich immer noch...die hatte der Händler zwar nicht, aber ich weiß, dass es sie gibt. Etliche Badges nämlich in Zusammenhang mit Thomas Becket . Feona hat das Badge zu Beckets Exil gekauft, das hatte er da. Es gibt aber z.B. noch Saint Thomas Becket selbst und auch "Becket's Gloves", denn seine Handschuhe waren an seinem Schrein ausgestellt - zusammen mit seinem Bischofsring. (Spätestens bis Henry VIII. den Schrein zerstören liess... )
Naja, ich bin aber wirklich glücklich mit denen, die ich habe. An meiner Tasche prangt ja wie gesagt auch so ein R und dazu noch ein englischer Löwe mit Krone. Mit dem Händler habe ich noch eine ganze Weile gequatscht.
Und außer diesen schönen Dingen haben wir auch noch einen leckeren Hippocras mit nach Hause getragen. Mal schauen, ob wir nächste Woche Sonntag nochmal gehen - dann würde ich wohl ein Odin mitnehmen.

Kommentare:

Fairy hat gesagt…

schööön das du mal wieder hier am bloggen bist. Mir hatte schon voll was gefhelt *snief*
Deine 2 neuen Erungenschafften sehen voll schön aus. Gefallen mir sehr gut.

Ashmodai hat gesagt…

Die sind auch feiiiiin :)

Alruna hat gesagt…

Schweife ruhig öfter ab in die "Geschichtsstunde". Ich finde das sehr interessant.
Schön, wieder von dir zu lesen!

Ashmodai hat gesagt…

Das werde ich dann weiterhin tun. ;)
Danke Dir!