24 April 2009

Gemalt: Pan


Artwork by me- strictly no use without permission


Πάν ist der griechische Gott der Hirten und Herden, der Haine, Weiden und Felder , der Berge und der Wildnis, der waldigen Schluchten, der Jagd und der urwüchsigen Musik. Er gilt manchen als ewig lüsterner Faun oder Satyr und wird immer auch mit der Fruchtbarkeit in Verbindung gebracht.

In der Literatur taucht er (wahrscheinlich) das erste Mal in Pindaros' (Πίνδαρος) Pythischer Ode auf - als Repräsentant, Hüter oder auch Begleiter der Göttin Kybele.

Wer seine Eltern sind ist nicht ganz klar...in einigen Mythen ist er der Sohn des Zeus (entweder mit Kallisto oder einer Nymphe namens Hybris), in anderen der des Hermes und einer Nymphe namens Dryope oder Dionysiaca (so bei Nonnos von Panopolis). In der letzteren Version soll die gute Nymphe nach seiner Geburt so unglaublich entsetzt darüber gewesen sein, dass der Kleine angeblich den Unterleib eines Ziegenbocks hatte, dass sie ihn kurzerhand aussetzte, das herzlose Biest. Papa Hermes fand ihn allerdings und brachte ihn zum Olymp.
Es gibt auch noch eine weitere Version, derzufolge er Zeus' Halbbruder ist - als Sohn von Amaltheia und Kronos. Vielleicht sollte ihn einfach mal jemand fragen...
Einig sind sich lediglich alle Versionen (soviel ich weiß), dass er Arkadier ist. Dort soll er sich am allerliebsten am Berg Lykäon aufhalten.

In der Hellenistischen Religion gilt Pan als Verwandter von Phanes/Protogonos, Zeus, Dionysos und Eros.
Wie auch immer - er ist wohl deutlich älter als die zwölf olympischen Götter. So soll er z.B. Artemis ihre Jagdhunde geschenkt haben und Apollon in die Geheimnisse der Weissagung eingeführt haben (hier klingelt's grade gewaltig bei mir - und das nicht, weil ich Pan mit Glöckchengeläut in Verbindung bringe sondern weil sich das so richtig anfühlt).

Die Verehrung Pans begann in seiner Heimat, Arkadien. Es war damals der Sitz eines Bergvolkes, das die restlichen Griechen ziemlich verachteten. Arkadische Jäger hatten dann auch die liebenswürdige Angewohnheit, kleine Statuen Pans zu geißeln, wenn sie mal Pech bei der Jagd gehabt hatten.

Pan liebt die Musik, den Tanz und die Fröhlichkeit. Und da ihm die Mittagsstunde soviel bedeutet, kann er ziemlich sickig werden, wenn ihn dann jemand stört - dann kann es vorkommen, dass er Herdentiere jagt und sie in panischem Schrecken davonstürzen lässt. Seine Musik weckt die Inspiration im Zuhörer - ab und an aber auch die Sexualität oder eben - Panik. Je nachdem, was er vorhat eben.

Mit seiner Musik soll er sich auch einmal mit Apollon einen Wettstreit geliefert haben - Flöte gegen Kithara. Richter war der Berggott Tmolos, und er gab der Leier den Vorzug. König Midas allerdings hatte auch mit zugehört und fand Pans Spiel deutlich schöner. Apollon war darüber etwas ungehalten, so dass der arme Midas den Rest seines Lebens mit Eselsohren verbringen musste. Von diesem Tag an sah man ihn nur noch mit Mütze.

Kommentare:

Kessi hat gesagt…

...oh meine Güte, ich müsste viele Götter verehren, wenn ich an mehrere glauben würde. Pan wäre auf jeden Fall mit dabei als Gott der MUSIK!!!! :-))

Ich mag Pan!

Wünsche Dir ein traumhaft schönes Wochenende, alles Liebe
Kessi

Ashmodai hat gesagt…

Da könntest Du in Streß mit Apollon kommen. ;-)

Dir ebenfalls ein schönes Wochenende mit viel Sonne und guter Laune!

Hexe hat gesagt…

Ich mag Pan auch. Auch wenn ich Celta bin.

Das Bild ist toll. Diese grünen Augen.

Feona Malea hat gesagt…

Dieser Apollon ... tz tz tz... :)

Ashmodai hat gesagt…

Ich kann mit einigen Göttern aus verschiedenen Pantheonen etwas anfangen. :)

Jaaaa, Feona, ... dieser Apollon scheint ein bisschen jähzornig zu sein oder zumindest sehr kranken Humor zu besitzen.

RUDHI-Daily hat gesagt…

Mit diesem PAN könnte selbst D.Hockney leben! Pan scheint Dich nicht zu schrecken;aber EROS ist der Älteste Gaia's, und Pan seine Personifizierung, denke ich. Jedenfalls Älplergrüße für diesen schönen 'schrecklichen' Kerl mit dem Nacht-Latz-Skalp!

Ashmodai hat gesagt…

Pan hätte es gerne nochmal ohne Fell. ;) Also wird er die Tage nochmal neu gemalt.
Eros schreckt mich auch nicht - ich mag ihn sogar sehr. :-D Dass Pan und er derselbe sind...könnte sein - ich denke, zumindest kennen sie sich gut. :)
Eros wäre auch mal schön auf Leinwand zu bringen.

Hockney? Derjenige Hockney, der die USA Yorkshire vorzog? Könnte mir nicht passieren...

Einen schönen Abend wünsch ich aus dem Bergischen Land :)

Andy hat gesagt…

Herzlichen Dank für die göttliche Schulung :-)

DIE MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

whoho..lovely man!..dein pan ist ja ein schnuckelchen geworden! ;-)
sehr schönes gemälde...respekt

wünsch dir ein schönes wochenende

Moondaughter hat gesagt…

*schnurr* Na das ist ja ein Süßer :-D. Und dann liebt er auch noch die Musik, den Tanz und die Fröhlichkeit, was ja ganz nach meinem Geschmack ist :-)

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ashmodai!
Du wirst einfach immer besser!!!!

....mit Pan habe ich mich auch noch nicht so sehr beschäftigt. Schön, bei Dir darüber lesen zu können.
Liebe Grüße, und ein schönes Wochenende.
Grey Owl

Weirdsister hat gesagt…

Der ist ja auch wieder oißerst schnuckelig! :-) Obwohl - ich hätte ihn auch lieber ohne Fell *mit dem Rasierer wedelt* ;-) Jaaa, und mit Sinnlichkeit, Erotik, Musik, Tanz, Freude steht er für eine Männlichkeit, von der sich viele Männer heutzutage eine Scheibe abschneiden können. Seeehr süßer Kerl! :-)
Liebe Grüße
Sista

Luiza hat gesagt…

Das Bild ist toll. Es erinnert mich an ein Theaterstück, das wir mal in der Schule, ich glaube im 4. Schuljahr oder so, gemacht haben. Weiss nicht mehr genau um was es ging, aber es ging in jedem Fall um einen jungen Mann, der ein freundliches Gesicht, aber Hörner und Flügel zugleich hatte. Eine Art Gut & Böse Spiel.

Viele Grüsse!

Luiza

Dryade hat gesagt…

Wow der Pan ist traumhaft geworden. Mein Liebster ist auch ganz hin und weg von dem Bild.
Mal eine blöde Frage, du verkaufst nicht vielleicht Fotoabzüge oder so von deinen Werken?
lieben Gruß aus "der Nachbarschaft" von der Dryade

Ashmodai hat gesagt…

Woooaaaaaa, dankeschön, Ihr super super Lieben!
:) *freu*
Ich freu mich sehr!

Dryade, erst einmal danke für Deinen Besuch. :) Das kann man tatsächlich, auf meiner Redbubble-Seite:
http://www.redbubble.com/people/MaureenMarlowe

Oder auch bei deviantART, da weiß ich aber nicht, inweieweit man dazu Mitglied sein muss dort:
http://sheeriethefay.deviantart.com

Fuchsi hat gesagt…

Bin zwar generell kein Freund von Männern mit Körper-Behaarung (ich schätze, das ist die Deliah in mir...), aber Pan und ich standen uns immer nahe. ;)

Lieben Gruß und ein schönes Beltane,
Fuchsi

Ashmodai hat gesagt…

Hallo, Fuchsi!

Wäre ich nicht in Reha seit gestern, ich hätte Pans Wunsch nach einem Bild ohne das Fell schon längst erfüllt. ;))
Ich dachte, das muss ich dranmalen damit die Leute eher sehen, wer es sein soll. :-D