24 Dezember 2008

Heiligabend


From home to home,
and heart to heart,
from one place to another.
The warmth and joy of Christmas,
brings us closer to each other.

Emily Matthews

Um den Heiligen Abend rankt sich eine Menge Aberglaube und Brauchtum.
Ein bisschen was davon möchte ich hier auflisten.

Es heißt, dass Hexen und Geister in dieser Nacht eine ganz besonders große Macht haben. Daher fängt mit Einbruch der Dunkelheit das Schreckensläuten an. Es geht in regelmäßigen Abständen bis zur Mitternachtsmesse und soll böse Geister in die Flucht schlagen.

Schneidet ein Mädchen in der Heiligen Nacht eine weiße Zwiebel und streut Salz darauf, so werden sich bis am Morgen die Züge des zukünftigen Gatten abbilden.
(Wo sind die Zwiebeln?)

Wer beim Heiligabendläuten die Schlösser von Truhen und Türen schmiert, dem bringt dies Reichtum.

Wer an Weihnachten die Treppe scheuert, stirbt binnen eines Jahres.
(Also: Weg mit dem Putzlappen!)

Wer an Weihnachten viel isst, dem geht es das ganze Jahr gut.

In der Weihnachtsnacht wird alles Wasser zu Wein und die Tiere reden in menschlicher Sprache miteinander.

Wer in der Weihnachtsnacht unentdeckt stielt, wird das ganze Jahr nicht erwischt.

Wenn man in der Christnacht auf einen Kreuzweg geht, so kommt mit dem Schlag zwölf der Teufel und fragt, was man wolle. Mann kann dann geld, Farnsamen (die sollen unsichtbar machen) und dergleichen von ihm erhalten.
(Mal sehen, ob ich ihn treffe... )

Im liturgischen Kalender ist dem Heiligen Abend das Gedächtnis an Adam und Eva zugeordnet: Mit Beginn der abendlichen Gottesdienste beginnt der Weihnachtsfestkreis.

Ich habe heute schon früh gemalt - das erste Mal seit Jaaaahren wieder Acryl auf Leinwand.
Das Foto ist leider ein wenig verzerrt in den Proportionen, aber ich denke, Ihr könnt trotzdem was erkennen.

Der Engel Amadar aus dem 5. Himmel
(Klickt drauf und Ihr sehr es in größer...)



May peace and plenty be the first
to lift the latch on your door,
and happiness be guided to your home
by the candle of Christmas.

Kommentare:

Luiza hat gesagt…

Halli Hallo und FROHE WEIHNACHTEN!

Ich hab auch einen:

bei uns hat man früher immer gesagt: so wie der Heiligabendtag verläuft, so wird das ganze Jahr...

Bei mir fing es gestern damit an, dass ich verschlafen habe, dann beim letzten Aufräumen in Holland ein Glas zerschlagen habe, in aller Eile noch was einkaufen musste....

Wenn das ganze Jahr so wird, dann ist ja nur Stress und Zerstörung angesagt;-)

Hoffentlich bewahrheitet sich das nicht;-)

Viele Grüsse

Luiza

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Ashmodai!
Ein wunderschönes Bild hast Du wieder gemalt.
Im Moment komme ich gar nicht dazu,..zu viel zu tun.....

...und, hast Du sie getroffen??

Liebe Grüße
Grey Owl

Feona Malea hat gesagt…

Je öfter ich es sehe, desto mehr gefällt es mir (das Bild) :)

Schnuffiges Kerlchen ;)

So - ich muss Tisch decken! :D

Astraryllis hat gesagt…

Dir auch ein schöne Weihnachtszeit!

Das mit dem Diebstahl in der Nacht von Heiligabend muss in unserer Gegen jemand wörtlich genommen haben und hat die Weihnachtskollekte heute Nacht aus der Kirche gestohlen.

Liebe Grüße,
Astraryllis.

Ashmodai hat gesagt…

Danke Euch allen für die lieben Wünsche.
Luiza, ich hoffe mal nicht. :)
Und Grey Owl...getroffen habe ich astral schon wen...aber Teufel würde ich den nicht nennen. :)
Ich freu mich, Feona.
Astraryllis, das ist ja mal ein dicker Hund. Richtig unverschämt.

Weirdsister hat gesagt…

Interessant, die Heiligabendbräuche kannte ich noch nicht. Die beiden Engel finde ich oißerst schnuckelig... :-)
Liebe Grüße
Sista

Ashmodai hat gesagt…

Dankeschön. :)
Ich auch. :-D