12 September 2008

Freutag


People are like stained-glass windows.
They sparkle and shine when the sun is out,
but when the darkness sets in
their true beauty is revealed
only if there is a light from within.

Elisabeth Kübler-Ross

Stimmung:
Wetter:
Musik: The boy with the gun - David Sylvian
Getränk:
Frühstück: Marzipancroissant

Es ist sehr schwer, zu bloggen, wenn eine Katze auf mich krabbelt und sich in meine Arme kuschelt.
Da lag sie bis eben und ist beinahe eingeschlafen....aber beim Hintenüberkippen ist sie wach geworden und sitzt nun auf meinem Schoß und schaut den Buchstaben zu. Bei der Katze handelt es sich übrigens um Feonas Katze Lady, die Ihr hier auf dem (von Feona gemachten) Bild seht.
Sie hat es sich angewöhnt, irgendwann morgens hektisch auf meinen Schreibtisch zu springen und dann dort den halben Tag zu verbringen - ob ich dort sitze oder nicht. Heute hat sie dies mit einem Paukenschlag getan, der mich aus dem Schlaf gerissen hat, denn sie hat mit lautem Gepolter die CDs, die auf dem Schreibtisch lagen durch ihren Sprung runtergeworfen. Danke dafür, Lady...denn eigentlich wollte ich gar nicht mehr einschlafen. Aber plötzlich wurde es so kuschlig an meinem Rücken und da war das eindeutige Gefühl, von hinten in jemandes (ansehnliche) Arme gezogen zu werden und schon war ich weggeratzt.

Heute habe ich auch noch nicht viel getan. Nur kurz Filtertüten gekauft und beim Bäcker gewesen. Da bin ich auch diesmal auf das 1€-Brot-Angebot eingegangen: Wenn man ein Brot kauft, bekommt man ein zweites für einen Euro dazu. Bei meinem derzeitigen Brotkonsum ist das eine lohnende Sache gewesen und wird sicher nicht schlecht. Widerstehen konnte ich auch dem Marzipancroissant nicht...
Dumm war nur, dass ich meine ganzen Stoffbeutel noch nicht hinten im Auto liegen hatte und so mit dem Kölner Stadt-Anzeiger unter dem Arm, zwei Broten, einer Croissant-Tüte und Kaffeefiltern die Treppe zur Wohnung hochhumpeln musste.
An der Wohnungstür erwartete mich auch gleich Merlin, mein Kater. Mit dem ganzen Zeug bepackt konnte ich ihn also nur mit dem Fuß dran hindern, in den Hausflur zu flitzen. Schlimm ist das zwar nicht, da er noch mit einer Glastür vom Treppenhaus getrennt ist, aber er und Feonas Merlin liefern sich da immer gaaaanz lustige Späße, indem sie abwechselnd rausrennen. Immer, wenn der eine grade wieder in der Wohnung ist, rast der andere raus. Sehr witzig. Vor allem, wenn man sich noch nicht bewegen kann, wie man möchte.
So war ich denn heute auch wieder sehr schlecht unterwegs und habe dann entschieden, das Auto zu nehmen. Autofahren geht ja meist einigermaßen.

Ansonsten freue ich mich, dass heute Freutag ist. Für mich ist derzeit durchs Kranksein zwar mehr oder weniger jeden Tag Freutag, aber ich freu mich trotzdem sehr aufs Wochenende. Morgen geht es nämlich nach Satzvey - diesmal wirklich. Ich habe auch gleich heute früh den Rabattgutschein fürs Ritterturnier aus dem Stadt-Anzeiger geschnitten - vielleicht schauen wir es uns ja tatsächlich mal an. Morgen, 18 Uhr, Die Schlacht von Worringen.
"Berge roemrijke“, so erschallte der Schlachtruf der Bauern gegen die Ritter beim letzten Angriff des Fußvolkes gegen die schwer bewaffneten Ritter des Kölner Erzbischofs im Jahre 1288. Die blutigste Schlacht des Mittelalters wogte der Entscheidung entgegen. Mitten im Kampf standen auch Ritter der Burg Satzvey und so heißt es im Jahre 2008 – macht euch auf zur „Schlacht von Worringen“.
Schon preschen schnaubende Rösser durch das hohe Holztor und in atemberaubenden Stunts wirbeln die Ritter durch die Arena. Funken sprühen von klingenden Schwertern und wie entfesselt kämpfen schwer gerüstete Fußtruppen Mann gegen Mann ums Überleben rund um den Fahnenwagen des Erzbischofs von Köln."

Quelle

Es ist ja schon immer fein, wenn man über den Markt läuft und diese geniale Musik rüberschallen hört. Ich freu mich auch sehr auf den orientalischen Markt/die orientalische Nacht - endlich wieder Kreuzzugsfeeling! Und ich bin ziemlich sicher, da freue nicht nur ich alleine mich drauf, sondern einige von der "Bande" hier.
Jetzt werde ich mir gleich mal die Zeitung zur Hand nehmen und lesen, was dort über das Turnier drinsteht. Und dann denke ich, habe ich eine "Verabredung" mit Bride...
Mal sehen, was die ergibt.
Bis später also.

Kommentare:

Feona Malea hat gesagt…

Ich fühl mich auch ganz angeguschelt - oder hab mich so gefühlt bis der Mann hier ins Büro kam.

Allerdings war mein Gefühl eher das eine karierten Decke ...

Ashmodai hat gesagt…

Klingt gemüüüüütlich!
Wer wars denn?

Feona Malea hat gesagt…

Der Mann?

Ein Techniker *G*

Ashmodai hat gesagt…

Gnaaaah....der, der dir die Kuscheldecke gegeben hat...

Neith hat gesagt…

Ach ja, Katzen...meine spielen auch immer so schön miteinander, aber über die Tastatur oder meine Bücher laufen sie auch gerne. Jenachdem, was ich gerade benutze^^

Ich wünsche euch vieeel spaß in Satzvey, ich gehe heute abend hier zum lokalen Lichterfest, das wird sicher auch schön.

Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

Glg
Neith

Ashmodai hat gesagt…

Ja, besonders toll beim Lernen, wenn sie auf den Unterlagen liegen. :)
Satzvey war richtig schön - ich hoffe, das Lichterfest auch :)