10 Januar 2014

[Kosmetikkram] Getestet

Ja...ein ungewöhnlicher Post für mich...aber das ist jetzt auch mal dran.
In der letzten Zeit habe ich einige Dinge getestet, von denen mir ein paar sehr gut, andere weniger gut gefallen haben.
Ich mache mal den Anfang mit

Balea Winter Protect Gesichtspflege mit Nordic Lingonberry
Der Aufschrift nach verspricht sie Schutz vor Kälte und ich habe sie mir zugelegt, weil ich arge Probleme mit trockenen Stellen im Gesicht hatte. (Oder habe.)
Hier handelt es sich zwar um konventionelle Kosmetik, aber dm macht für seine Marken keine Tierversuche. Daher greife ich da allgemein gerne zu. Vor allem enthält die Creme weder Silikone noch Parabene.
Ich habe leider die Umverpackung schon weggeworfen und kann die Inhaltsstoffe nicht mehr abtippen, aber die dm-Website weiß Rat:
AQUA · CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE · GLYCERIN · PRUNUS AMYGDALUS DULCIS OIL · ISOAMYL p-METHOXYCINNAMATE · POLYGLYCERYL-3 POLYRICINOLEATE · DIETHYLAMINO HYDROXYBENZOYL HEXYL BENZOATE · HYDROGENATED CASTOR OIL · ETHYLHEXYL TRIAZONE · GLYCERYL OLEATE · ZINC PCA · BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE · CERA ALBA · GOSSYPIUM HERBACEUM SEED OIL · MAGNESIUM STEARATE · VACCINIUM VITIS-IDAEA SEED OIL · SODIUM BENZOATE · PARFUM · BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL MEHOXYPHENYL TRIAZINE · GLYCERYL CAPRYLATE · TOCOPHEROL · TETRASODIUM IMINODISUCCINATE · LACTIC ACID · HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL · ROSMARINUS OFFICINALIS LEAF EXTRACT

dm verspricht: "Balea Winter Protect Gesichtspflege ist speziell auf die Bedürfnisse beanspruchter Haut in der kalten Jahreszeit abgestimmt und bewahrt sie mit einer reichhaltigen Pflegeformel vor dem Austrocknen. Die Wirkformel mit Nordic Lingonberry und Baumwollsaatöl schützt vor freien Radikalen, wirkt hautberuhigend und wohltuend. Ein zusätzliches Pflegeplus bietet der feuchtigkeitsspendende und schützende Wirkstoff Zink-PCA. LSF 15 sowie ein verstärkter UVA-Filter beugen vorzeitiger lichtbedingter Hautalterung vor.
Hautverträglichkeit: dermatologisch bestätigt."
Außerdem ist die Creme nicht vegan, da sie Bienenwachs enthält.

Die Konsistenz der Creme ist sehr angenehm und für meine Haut ist sie auch nicht zu fettig, wie man vielleicht annehmen könnte. Etwas affig finde ich das Schlagwort "Nordic Lingonberry". "Preiselbeere" hätte es auch getan, aber das ist vermutlich nicht hip oder chic genug.
Ich war jetzt nicht bei Minusgraden draußen, da es die diesen Winter hier noch nicht gegeben hat, aber sie hat bei den paar Malen, die ich sie bisher angewendet habe, die trockenen Stellen schon etwas gemildert.
Der Duft hat mit Preiselbeeren nichts zu tun. Er ist vielen vielleicht dezent oder angenehm - ich finde ihn ekelhaft. Mir ist er viel zu aufdringlich und stark und erinnert mich an ein fieses 80er-Jahre-Parfum, dessen Name mir nicht mehr einfällt.
Deswegen habe ich die Creme lange nicht mehr benutzt. Ähnlich abgestoßen hatte mich bisher nur der "Duft" von einigen Florena-Produkten wie z.B. der Nachtcreme mit Bio-Olivenöl. Das war so unerträglich, dass der Tiegel in die Tonne gewandert ist.
Hier ist der "Duft" ewig in meiner Nase und ich bekomme leichte Kopfschmerzen davon. Daher habe ich die Creme nun auch erst dreimal benutzt. Ich denke auch nicht, dass ich es nochmal ausprobiere.

Mein Fazit also: Vermutlich ganz gut in der Wirkung und auch ein schönes Gefühl auf der Haut. Wird aber definitiv nicht nachgekauft, weil sie für meine Begriffe widerlich riecht.
Ich muss also weitersuchen nach einer geeigneten Wintercreme. Früher habe ich mir dann ja die blaue Dose genommen...aber die will ich aus diversen Gründen nicht mehr benutzen. Sehr schade, denn die hatte wirklich immer geholfen bei mir. Derzeit nutze ich Bübchen-Pflegecreme, habe aber nach wie vor noch kleine Problemchen mit trockenen Stellen.


Weiter geht es mit

One Ginger Morning Wachkitzel Körperbutter
Ein Produkt von treaclemoon, das es seit einigen Monaten hier im dm gibt. Als erstes war mir das Duschgel davon aufgefallen - ich hatte es mitgenommen und war total begeistert. Es ist auch bereits geraume Zeit leer.
Körperbutter wie auch Duschcreme duften herrlich frisch. Mich erinnert der Duft immer an diese mit Brause gefüllten Bonbons und ich finde ihn unschlagbar gut.
Dazu gefällt mir natürlich, dass treaclemoon keine Tierversuche macht - sonst wäre das Produkt auch nicht in meinen Einkäufen gelandet. Vegan sind die Produkte auch und man kann lesen "Getestet wurde es nur an uns selbst, nicht an Tieren."

Inhaltsstoffe:
Aqua, Ethylhexy stearate, Glycerin, Butyrospermum parkii (Shea butter), Cetyl alcohol, Cyclopentasiloxane, Paraffinum liquidum, Glyceryl stearate, PEG-100 stearate, Phenoxyethanol, Parfum, Acrylates/C10-30 alkyl acrylate crosspolymer, Bonoic acid, Benzophenone-1, Benzophenone-4, Dehydracetit acid, Disodium EDTA, Sodium hydroxide, Ethylhexylglycerin, Polyaminopropyl biguanide, Citral, Eugenol, Geraniol, Limonene, Linalool, CI 47005, CI 42090
Hätte ich wie sonst auch immer hier einen Blick auf die Inhaltsstoffe geworfen, hätte ich die Körperbutter mit Sicherheit nicht gekauft. Erdöl und Silikonöle...enttäuschend.

In der Anwendung ist sie sehr angenehm und zartschmelzend und besticht durch ihren Duft. Allerdings ist sie für mich nicht reichhaltig genug und ich habe das Gefühl, dauernd nachcremen zu müssen.
Jetzt, wo ich weiß, dass Silikonöl drin ist denke ich, es liegt vielleicht daran.

Mein Fazit: Grandioser Duft und angenehme Anwendung, aber für meine Haut nicht pflegend genug. Wegen Parrafin und Silikon aber definitiv kein Nachkaufprodukt. Vielmehr werde ich es von jetzt an überhaupt nicht mehr nutzen.


Da die Butter ja nicht gereicht hatte, habe ich

Balea Bodylotion Cocos & Sheanuss
gekauft. Der Hersteller verspricht:
"Feuchtigkeitsspendend: Samtig-weiche Haut: Balea Bodylotion Cocos & Sheanuss mit Cocos-Extrakt und Ölen auf pflanzlicher Basis versorgt trockene und beanspruchte Haut mit wertvoller Feuchtigkeit. Die reichhaltige Rezeptur mit Sheabutter pflegt Ihre Haut zart und geschmeidig und hilft den Feuchtigkeitshaushalt der Haut zu bewahren. Die cremig-sanfte Textur lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein. Der exotische Duft mit einer tropischen Brise verwöhnt Ihre Sinne und sorgt für ein Rundum-Wohlgefühl.
Die Balea Bodylotion Cocos & Sheanuss ist vegan."

Die Bodylotion duftet sehr angenehm nach Kokosnuss und hat folgende Inhaltsstoffe:
AQUA · GLYCERIN · HELIANTHUS ANNUUS HYBRID OIL · CETEARYL ALCOHOL · GLYCERYL STEARATE · ETHYLHEXYL STEARATE · ISOPROPYL PALMITATE · BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER · PHENOXYETHANOL · PARFUM · SODIUM CETEARYL SULFATE · BENZYL ALCOHOL · CARBOMER · ALCOHOL · SODIUM HYDROXIDE · COUMARIN · ANISE ALCOHOL · COCOS NUCIFERA FRUIT EXTRACT. 

Auch diese Lotion ist sehr angenehm in der Anwendung und tut das, was sie soll - sie pflegt meine Haut reichhaltig. Ich mag den Duft sehr, grade für den Winter. Dezent ist er dennoch und übertönt nichts, womit man sich eigentlich beduften möchte.
Fazit: Bisher definitiv ein Nachkaufprodukt, aber im Wechsel mit Naturkosmetik.


Passend hierzu nutze ich momentan
My Coconut Island Duschcreme von treaclemoon
...und zwar mit Begeisterung.
Der Duft ist für mich nicht zwingend sommerlich, wie der aufgedruckte Text suggeriert. Ich finde ihn warm, weich und sehr passend zu Advent und Winter.

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe ernüchtert allerdings meine vegan-und-tierversuchslos-Begeisterung - es sind Parabene enthalten.
Bah...neeee... Mist aber auch.
Und das, wo ich sonst immer erst darauf schaue.
Daher gibt es jetzt auch kein Review mehr von Warm Cinnamon Nights.
Mein geliebtes One Ginger Morning hat sich ebenfalls erledigt...da sind auch Parabene drin.
Die Körpermilch hierzu allerdings ist silikon- und parabenfrei, die kann man also mal ausprobieren.



Uneingeschränkt toll allerdings ist die
Weekender Deocreme
von Wolkenseifen, die hier stellvertretend für die anderen Deocremes steht, die ich hiervon bisher genutzt
habe.
Als ich keine Deos mit Aluminium mehr verwenden wollte, hatte ich wirklich sehr lange gesucht und war eine ganze Zeit am Kristalldeo-Roll on von Sante hängengeblieben, hatte dann aber leider Probleme mit Brennen und Entzündungen bekommen, obwohl es hypoallergen sein soll.
So führte meine Suche mich dann zu Wolkenseifen und den Deocremes.
Laut Hersteller "eine natürliche, vegane Deocreme, die weder Konservierungsstoffe, noch Aluminium noch sonstige unangenehme Inhaltsstoffe führt. Und sie hält, was sie verspricht. Kein unangenehmer Geruch, weder beim Sport noch im Alltag. Die Creme verhindert nicht das Schwitzen, da sie keine Aluminiumsalze enthält. Aber sie verhindert den Duft, den die Bakterien verursachen, wenn sie den menschlichen Schweiss zersetzen."
Inhaltsstoffe:
Sheabutter, Natron, Kokosöl, Zinkoxid, Traubenkernöl, D-Panthenol, Vitamin E, Parfum (Citronellol, Geraniol, Linalool, Hexyl Cinnamal, Limonene)

Ich war etwas unsicher, ob das im Sommer auch reicht - aber das tut es.
So hatte ich zunächst zwei kleinere Döschen bestellt - Coquette (Feige, Passionsfrucht, Vanille...) und High Spirits (Zitrus-Ingwer). Von beiden war ich begeistert und sie hielten auch im WG-Gebrauch ewig.
In den Genuss der großen Dose kam ich durch Athena, danke nochmal dafür!
Die Anwendung ist beim ersten Mal vielleicht etwas ungewohnt. Es ist eine etwas bröselige, festere Creme (die bei hohen Temperaturen aber auch schonmal weich-flüssig werden kann), von der man wirklich nur eine Fingerspitze braucht. Viel hilft hier nicht viel - das sollte man sich hinter die Ohren schreiben, denn ein Zuviel hiervon kann laut Wolkenseifen zu Reaktionen der Haut führen.
Obwohl es unter den Achseln zunächst einen weißen Film ergibt, färbt dieser nicht auf die Kleidung ab. Der Weekender-Duft ist dezent und erinnert tatsächlich an frische Wäsche und entfernt ein wenig an Früchte oder Bonbons.
Fazit: Auch im Hochsommer bleibe ich damit frisch und Hautprobleme gab es damit auch nicht. Ich schätze, ich werde nie wieder anderes Deo benutzen - nur andere Duftrichtungen probieren.

Kommentare:

Feona Malea hat gesagt…

Find ich Mist, dass da Parabene drin sind :(
Ich mochte das Duschgel. Die Bodylotion war auch nicht so meine und der Duft war mir nicht so dolle auf die Dauer.

Die Gesichtscreme hab ich noch nicht probiert - aber werd ich auch nicht.

Die Deos sind einfach nur toll!

Beltane hat gesagt…


ich benutze seit Jahren nur noch die balea med produkte, und dann sogar noch sensitive. Die stehen bei den Seba-Med Sachen. Das vertrage ich uneingeschränkt. Es riecht nach nichts, und das finde ich absolut toll. Mittlerweile ekel ich mich fast von zu argen Düften in Duschgelen o.ä.
Für mehr Feuchtigkeit habe ich mir jetzt mal eine Creme von Clinique gegönnt. Da ist auch nichts drin worauf ich reagieren könnte. Wegen eines Gutscheines ging das mal eben bei dem mintfarbenen D. :-)
Ja und die Deos - was soll ich sagen. Selbst nach einem ganzen Tag auf dem Rennrad rieche ich NICHT nach Schweiss. Dann halt nur noch nach gar nichts. Ich wollte die Deos immer mal wieder verbloggen, benutze sie jetzt schon gut 1,5 Jahre und werde nie wieder was anderes nehmen :-) 2x i Jahr werden 3 Pötte bestellt und gut ist.

Frisch geduschte Grüße
Beltane

Ashmodiel hat gesagt…

Uh, die Balea med Serie hab ich tatsächlich noch nie gesehen. o.O
Zumindest nicht bewusst. Da halte ich doch mal Ausschau - da ist sicher was geeignetes bei.
Ja...das mintfarbene D ^^ Da war ich ewig nicht mehr.
Und die Deos sind sowas von toll...nie wieder was anderes.
(Unser Treffen hab ich nicht vergessen! Ich melode mich, wenn was Ruhe eingekehrt ist. =) )

athena hat gesagt…

Zur Gesichtscreme: Probier vielleicht mal die Coldcream von Avene aus der Apotheke, das dürfte genau Dein Ding sein.
Eine dumme Frage zu Treacle Moon: Was ist das Schlimme an diesen Parabenen?
Und weg. Körperpflege: Was ist mit Körperbutter von alverde? Die sind super reichhaltig und duften Hammer lecker!

Beltane hat gesagt…

Die BaleaMED Serie ist absolut klasse, weil es nie verkehrt sein kann. Ich habe auch seit Jahren Schuppenflechte auf der Kopfhaut - und das Shampoo wo nichts drin ist richtet am wenigsten Schaden an.
Düfte lieber extern zufügen als in den Reinigungsmitteln enthalten :-)

Ja ein Treffen, das wäre toll.
Macht Euch keine Gedanken und/oder Stress. Ich hatte ja nach meinem Geburtstag erst einmal gemütlich die Windpocken, die mich fast bis Weihnachten beeinträchtigt haben, drum hat sich auch bei mir alles geballt.

Mailt einfach wenn Ihr Zeit und Muße habt. Es gibt ja immer wieder einen schönen Zeitpunkt im Jahreskreis, den es zu begehen geht :-)

Ganz liebe Grüße
Beltane

Ashmodiel hat gesagt…

Ja, das mit den Windpocken hatte ich gelesen. =/

Athena, die Alverde-Bodybutter nutze ich ja schon oft und gerne.
Und Parabene sind Östrogen sehr ähnlich und stehen im Verdacht, Brustkrebs zu begünstigen.

Hummel hat gesagt…

Die Deos klingen ja toll - nach sowas suche ich auch schon länger. =)

Ashmodiel hat gesagt…

Die sind einfach nur super!
Ich empfehle sie uneingeschränkt =)