13 November 2013

Nebel, Niesel, November (und Maisbrot)

Heute ist es den ganzen Tag nebelig. Heute früh war es besonders suppig draußen.
Lily am Küchenfenster
Der Blick aus dem anderen Küchenfenster
Panorame ohne Lily
Zum Frühstück gab es frisches Brot, dieses Mal mit ein wenig Polenta im Teig. Seeeeeeeehr lecker, kann ich nur sagen!
Ich mache das immer alles so frei Schnauze, aber falls es mal jemand nachbacken möchte....

Zutaten:
ca. 80 g Polenta (ich habe die von Alnatura genommen)
ca. 100 g Dinkelmehl (einfach, weil ich noch einen Rest hatte)
ca. 320 g Weizenmehl (auch Alnatura)
1 Päckchen Hefe
Salz, Honig
ca. 350 ml lauwarmes Wasser

Die Mehle und die Polenta in einer großen Schüssel gut vermischen, eine Kuhle in der Mitte formen.
Das Päckchen Hefe in die Kuhle bröckeln und mit etwas lauwarmem Wasser verrühren.
Drumherum Salz streuen und den Honig geben. (Alnatura hat schönen Honig im Spender, damit lässt sich das gut dosieren.)
Das Wasser zukippen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. (Ich habe immer so um die 400 ml im Messbecher und kippe nach und nach rein, was ich für einen schönen Teig brauche. Je nach Mehlsorte ist das sehr unterschiedlich.)
Die Schüssel dann mit einem Küchentuch zudecken und den Teig ca. eine Stunde gehen lassen.
Dann nochmals durchkneten (mit nassen Händen, dann hat man kein Teigdesaster an den Fingern) und auf ein mit Bachpapier ausgelegtes Backblech (oder Backrost) legen. Formen könnt Ihr's, wie Ihr lustig seid. Wer mag, nimmt eine Kastenform.
Bei 225 °C Ober- und Unterhitze ungefähr eine halbe Stunde backen. Wenn das Brot goldbraun ist und beim Klopfen hohl klingt, ist es fertig.

Kommentare:

engelwerkstatt hat gesagt…

Hallo,
auch wir haben so ein Wetter, es
macht aber das *Innenleben* noch
gemütlicher,
dein Brot sieht sehr köstlich aus,
ich wünsche dir noch einen ruhigen
Abend,
Hermine

athena hat gesagt…

Bei uns war´s gestern morgen auch so neblig, heute zwar wieder - aber weniger...
Und das Brot schaut wirklich mal wieder mega verführerisch aus...

Ashmodiel hat gesagt…

Das Brot war auch köstlich =)
Heute ist davon schon nichts mehr übrig...
Das heißt, gleich wird neu gebacken.

Beltane hat gesagt…

Es mag ja furchtbar klingen, aber ich liebe diesen Novemberblues. Heute war die Suppe auch ganz unheimlich weiß da draussen und gegen Abend nieselte es ... Hach - so ist der November. Noch hängen bunte Blätter an den Bäumen..
Süß Eure Lily am Fenster!

Herbstliche dunkelbunte Grüße,
Beltane

Hummel hat gesagt…

Omnomnom… Und das Wetter scheint wohl derzeit überall gleich zu sein, aber ich bin nicht undankbar dafür, noch keinen Frost zu haben.♥

Ashmodiel hat gesagt…

Ich mag den Novembernebel auch sehr.
Grade, wenn er früh so in den Bäumen hängt.

Hummelchen, hier mussten die Leute schon kratzen morgens.

Hummel hat gesagt…

Ich hasse das. Ich verbringe zuviel Zeit im Auto, um den Winter aus dieser Perspektive zu mögen, wenn ich ihn auch sonst sehr mag.

Brotrezeot mopse ich mir übrigens gleich mal, ich wollte eh noch Hefe kaufen. =)

Ashmodiel hat gesagt…

Kratzen ist auch scheiße...
Wenn man sich da schon den Hintern und vor allem die Finger abfriert beim Scheibenfreikratzen (ich friere mir die auch mit Handschuhen gerne ab), dann fährt man los und alles beschlägt und es ist baaaah.

Sandra hat gesagt…

so sitzt unsere katze auch die ganze zeit. ich bin mir aber nicht sicher, ob es der ausblick ist, der sie dort festhält oder die tatsache, dass sie dort mit dem hintern direkt über der heizung hockt :)
hab eine schöne woche,
sandra

Ashmodiel hat gesagt…

Unsere liegen gleich ganz auf der Heizung =)