21 Mai 2013

Getestet und für gut befunden

Hallo zusammen!
Die Sonne hat sich tatsächlich nochmal ein wenig herausgetraut, nachdem der Tag - wie die letzten Tage auch - trübe und nass begonnen hatte.
Und ich wollte Euch hier zeigen, was ich in der letzten Zeit so ausprobiert habe. Bunt gemischt natürlich.


Zum einen war da die Alverde Bodybutter Blutorange-Holunderblüte.
Leider eine limitierte Edition - sie ist jetzt nicht mehr zu bekommen.
Aber ich habe sie bis auf den letzten Rest aus der Dose gekratzt. Der Duft war himmlisch - mehr orangig denn holunderblütig - und doch nicht zu aufdringlich, dass er alles andere erschlagen hätte.
Meine trockene Haut hat sie dankbarst angenommen und war damit sehr gepflegt.
Ich habe bei Anita gelesen, dass sie sie auch für die Haare benutzt hat, das habe ich allerdings nicht getan. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass das ab und an ein schöner Pflegekick für trockene Spitzen ist.
Die Konsistenz war auch richtig buttrig.

Abgelöst wurde sie von ein paar Tagen von ihrem Nachfolger, der aktuellen limitierten Edition.
Und ich weiß jetzt schon, dass ich ihr mit Sicherheit nachtrauern werde, wenn sie aufgebraucht ist.
Der Duft lässt sich mit einem Wort beschreiben: grandios.
Es duftet pur nach Honigmelone, sehr fruchtig, frisch und sommerlich und dennoch dezent wie ihr Vorgänger. Ich könnte manches Mal einfach nur die Nase reinhalten.
Sie pflegt hervorragend und die Konsistenz ist deutlich cremiger als die ihres Vorgängers. Geradezu sahnig.
Vielleicht versuche ich es hier mal mit der Haarpflege.

Ein weiterer Neuling in meinem Pflegesortiment ist diese Handcreme hier.
Ich brauche oft eine recht reichhaltige Handcreme und bisher hatte mich keine so recht überzeugt.
Wer Neutrogena kennt und mag, wird hier eine "unböse" Alternative finden.
Ich mag sie bisher sehr gerne. Sie ist ergiebig, sehr pflegend und trotzdem hat man nicht den ganzen Tag Schmierpfoten davon.
Und das alles ohne fiese Silikone und Mineralöle - Daumen hoch.
Soweit ich bisher gelesen habe, ist Florena auch tierversuchsfrei und ich hoffe, dem kann ich Glauben schenken.

Weiter geht es mit einem sehr, sehr leckeren Tee.
Vorausgesetzt, Ihr mögt es frisch und minzig.
Apfel und Blüten kommen nicht unbedingt sooo heraus, da die Nana-Minze sehr dominant ist, aber ich finde, der Tee ist ein Gedicht.
Bisher habe ich ihn nur heiß getrunken, aber ich denke, er schmeckt an warmen Tagen auch gut eisgekühlt.
Er erinnert mich entfernt an die Köstlichkeit, die in Marokko serviert wurde - was Wunder bei der Nana-Minze.

Dann war da noch - man glaubt es kaum - ein Nagellack.
Und in Natura ist er viel gelber und knalliger als auf dem Foto hier.
Passenderweise hört er auf den Namen "Bloggers' Choice".
Einmalig aufgetragen sieht er ungefähr so aus:
Hier kommt die Farbe auch ganz gut heraus. So ziemlich genauso sieht er aus.



Dass ich gerne Bier mag, ist auch kein Geheimnis.
Falls unter Euch noch andere sind, die es zu schätzen wissen, habe ich hier noch einen Tipp.
Den Sonnenhopfen von Gaffels.
Es schmeckt wirklich sehr hopfig und frisch - genau das richtige für einen schönen Frühlings- oder Sommertag.
Ich bin zwar sonst eher der Stout- oder Klosterbiertrinker, aber auch das hier ist wirklich gut.

Kommentare:

Hummel hat gesagt…

Der Nagellack… =D Jetzt noch die Fingernägel spitz zufeilen. :*

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Na sieh mal......."Florena",.....nehm' ich auch immer wieder gerne!!
Liebe Grüße
Grey Owl

Ashmodiel hat gesagt…

Genau deshalb musste der auch mitkommen, Hummel ^^

Florena hat wirklich schöne Sachen, Rosi =)

athena hat gesagt…

Ich dachte auch gerade dass der Lack ja wohl wie für Dich gemacht ist! ^^
Ich LIEBE ja solche Posts - mehr davon! :D Der Tee klingt klasse und die Körperbutter(n) ebenfalls - weiß ich jetzt schon, was beim nächsten dm-Besuch in meinen Wagen wandert ;-)

Ashmodiel hat gesagt…

Kann gut sein, dass davon nochmal welche folgen. ^_^
Ja, die Honigmelone Körperbutter ist der Knaller, die gefällt Dir unter Garantie.