26 Januar 2013

Gemalt - Lady Gort

Gestern ist noch ein Bild für unser Orakel fertig geworden. Ich hatte es schon Ewigkeiten vorskizziert gehabt und dann nicht weiter daran gearbeitet.

Lady Gort
Picture © by me. No use without permission.

Gort bedeutet Efeu und Lady Gort steht für Hilfe und Unterstützung. Sie ist auch unter den widrigsten Umständen stark und genau wie Efeu, das auch im Schatten wächst hartnäckig und standfest. Wie die Pflanze eine brüchige Ruine umranken und zusammenhalten kann, so haben auch wir im Leben einen Punkt, an dem wir uns festhalten und sammeln können.
Vielleicht haben wir nie richtig hingeschaut. Vielleicht kommt die Hilfe aus einer vollkommen unerwarteten Richtung. Vielleicht liegt sie auch in uns selbst und wir sind uns unserer eigenen Kraft und Anpassungsfähigkeit nur noch nicht bewusst. Anpassungsfähigkeit bedeutet hier keine faulen Kompromisse oder das Leugnen der eigenen Persönlichkeit, sondern die Fähigkeit, mit unangenehmen Situationen mitzufließen und dadurch einen kühlen Kopf zu bewahren, der uns hilft, uns daraus zu befreien.

Kommentare:

Hummel hat gesagt…

Das ist wuuuunderschön!

engelwerkstatt hat gesagt…

Deine Lady Gort ist wunderschön,
so ein bezauberndes Gesicht
das du gemalt hast,
und ihre Energie ist auch
interessant,
ich bin sehr angetan von Lady Gort,
liebe Grüße
Hermine

Anonym hat gesagt…

huuuuuu das gefällt mir :)
Aber es ist schlimm... wenn man sich auf den selben Seiten rum treibt, (er)kennt man die Vorlagen, egal wie sehr man sie verändert. Dir gehts bei meinen Sachen sicher auch öfter so. ElefantWendigo hat die Vorlage übrigens auch ziemlich cool verwendet, das Licht darauf läd einfach dazu ein.

Gruß
Alexis

Ashmodiel hat gesagt…

Danke, Ihr Lieben!

Ja, Alexis, so geht es mir auch. Langsam muss ich schon grinsen, wenn ich bei so vielen Künstlern sehe, welche Referenzen sie verwendet haben. ^_^

athena hat gesagt…

Ein weiters, wundervolles Werk, das meine Sehnsucht nach meinem eigenen Deck von Euch steigert! =)
Wenn nur die Spinne nicht wäre :D

Ashmodiel hat gesagt…

Die Spinne ist ein wuscheliger, lieber kleiner Freund =)

Alruna hat gesagt…

Du gibst Bescheid, wenn dein Orakeldeck fertig und zu beziehen ist, ja?
Das möchte ich nämlich unbedingt haben :-)

athena hat gesagt…

Nöngh... ;)

Ashmodiel hat gesagt…

Mache ich, Alruna, drück mal kräftig die Daumen, bitte =)

Athena: ;) :-P

Mareike hat gesagt…

Hach ich vermisse eure handgemalten Werke :(

Ashmodiel hat gesagt…

Na, hier nehme ich auch einen Stift in die Hand. Nur ist er digital.
Auf Papier wird nach wie vor gemalt.

Mareike hat gesagt…

Ich liebe halt die Struktur von Papier und wie sich Stift und Aquarellfarbe darauf verteilt. Für mich kann da digitales nie mithalten.

Ashmodiel hat gesagt…

Ja, das stimmt. Im Digitalen male ich aber auch immer mit Ölfarben, das finde ich toll.
Ich muss mal ausprobieren, wie es da mit den Aquarellen läuft - man kann auch die Leinwandstruktur einstellen.
Aber das nur aus Neugierde, Aquarelle gehören für mich auf Papier. :)

Weirdsister Greenwood hat gesagt…

So schön - auch der Schimmer auf dem Gesicht! Und auch die Botschaft finde ich sehr ermutigend.
Ich warte auch ganz sehnsüchtig auf das Erscheinen eures Orakelkartendecks. :-)

Ashmodiel hat gesagt…

Ich auch ^^

Alruna hat gesagt…

*Daumen fest drücks*

Ashmodiel hat gesagt…

Merci =D

Weirdsister Greenwood hat gesagt…

Wie ist das eigentlich mit den Vorlagen, die mehrere Künstler verwenden, die man wiedererkennen kann - sind das "freie" Bilder, oder wie kann man sich das vorstellen?

Ashmodiel hat gesagt…

Man kann sie mehr oder weniger wiedererkennen. Als Künstler hast Du es leider schnell im Blick =)
Die stammen von Stock-Artists, die extra dafür Fotos anbieten. Manche sind frei, manche muss man bezahlen.
Es gibt auch Stockseiten, auf denen man Bilder kaufen kann.
Eine gute Möglichkeit ist aber auch, sich selber für alle möglichen Posen Bilder zu machen und einfach da draufzugucken ^^

Weirdsister Greenwood hat gesagt…

Ah, interessant, wusste gar nicht, dass es sowas gibt. :-) Posen von sich selber - ok, das würde dann aber für Portraits nicht in Frage kommen, man will ja nicht ständig Selbstportraits. *gg*

Ashmodiel hat gesagt…

Naja, man malt ja eh die Person, die man vor dem geistigen Auge sieht und nicht die Vorlage, sofern sie dem, was man möchte nicht schon sehr entspricht =)