18 Dezember 2012

Brumalien


Bacchus - Leonardo DaVinci

In diesen Tagen feierte man im alten Rom die Brumalien - ein Fest, das zu Ehren des Dionysos bzw. Bacchus gefeiert wurde.
Das Wort Brumalien leitet sich zwar vom lateinischen bruma ab, was Wintersonnenwende bedeutet, doch im römischen Festkalender begannen sie bereits am 24. November.
Der Name hat trotzdem seine Berechtigung, denn sie dauerten 30 Tage - also bis zum 24./25. Dezember. (In Griechenland fiel das Fest glaube ich gleich auf den 25. Dezember.)
Eingesetzt hat das Fest in den römischen Festkalender Romulus - verboten wurde es dann im Jahre 692 durch die Trullanische Synode im Zuge des allgemeinen Verbots von Bräuchen zu Ehren der antiken Götter.

Also, lassen wir doch einfach Synode Synode sein - ein schönes Glas Wein zu Ehren von Bacchus wäre doch toll heute. ;-)

Kommentare:

athena hat gesagt…

Prost ;-)

Grey Owl Calluna hat gesagt…

...smilie.....schon komisch.....gestern hab' ich mal meinen Hals mit guten, alten Whisky gespühlt.....und der hat auch noch gut geschmeckt.....grins.....
Mach' ich sonst aber nicht. Aljehol....ist wirklich nix mehr für mich!!!
Liebe Grüße
Grey Owl

Hummel hat gesagt…

Dem schließe ich mich sehr gerne an. =) Nach der Arbeit dann.

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Ashmodiel,

wieder was dazu gelernt, Brumalien hätte ich bestimmt für einen exotischen Stein gehalten...

Danke und Prost dito

Liebe Grüße Rainer

Ashmodiel hat gesagt…

Cheers! =)