20 November 2012

Räucherung für die Seele

Eigentlich wollte ich ja eine Yul-Räucherung zusammenstellen.
Aber dann hat sich zuerst diese hier dazwischengedrängt, die "Räucherung für die Seele".
Sie soll Trost spenden, kreisende Gedanken zur Ruhe bringen, das Herz leichter machen und die Seele wieder lächeln lassen.

Grade schmaucht sie schon vor sich hin...da hinten auf dem Räuchersieb.
Darinnen ist:

Alantwurzel

Eine Sonnenpflanze...ein bisschen wie das Johanniskraut und Odin zugeordnet. Ihr Rauch galt als dämonenabwehrend - und so hilft sie auch gegen die "inneren Dämonen" Melancholie, Kraft- und Mutlosigkeit, Abgeschlagenheit, Depression und Trauer.
Sie schenkt Harmonie und hilft einem, das (vermeintliche) Chaos zu überblicken; seiner Stimmungen wieder Herr zu werden. Negative Gedanken soll sie vertreiben und mit ihrer Zuordnung zur Sonne die dunklen Wolken vertreiben, die sich vor unserem Gemüt angesammelt haben.
Angeblich soll die Alatnwurzel verräuchert auch Krankheiten austreiben. In jedem Fall aber kann man damit wunderbar Räume reinigen und segnen. Und nicht nur die - gleiches bietet sich natürlich auch für Amulette und dergleichen an.

Holunderholz

Holunder schützt Haus, Hof und Bewohner...und kann ebensogut in einer Räucherung zum Schutz und zur Abwehr des Negativen eingesetzt werden. Er vetreibt alten Ballast und hilft uns, Platz für all das Neue zu schaffen, das unseres Weges kommen möchte. Sein Rauch schenkt Ruh, stärkt die Intuition und hilft uns bei der Innenschau.
Wie Alant, kann auch der Holunder helfen, Dinge zu energetisieren und reinigen. Durch die Verbindung zu den Ahnen und der Anderswelt unterstützt er auch die Hilfe von dort.

Süßgras

...soll allgemein eine angenehme Atmosphäre schaffen und das Loslassen unterstützen. Loslassen alten Ballasts, den wir nicht mehr mit uns herumschleppen müssen, Loslassen negativer Muster und so weiter.
Vielleicht wegen seiner Sanftheit wird es auch Mariengras genannt.

Rosenblüten und Rosenweihrauch

Die Rose ist nicht nur für den guten Duft mit von der Partie. Sie soll uns helfen, liebevoll mit uns selber zu sein und nicht allzu hart mit uns ins Gericht zu gehen. Oftmals sind wir selber doch unsere schärfsten und erbarmungslosesten Kritiker und können ein wenig Unterstützung zur Selbstliebe dringend brauchen. Sie soll eine sanfte und warmherzige Atmosphäre schaffen, Wohlbefinden und Seelenfrieden schenken.

Copalharz

Copalharz soll auch wieder vor dem Negativen schützen. Darüberhinaus soll es ausgleichend und entspannend wirken und unser Herz öffnen. Und zwar so öffnen, dass endlich mal gründlich der Müll herausgebracht werden kann. Nicht, um an anderer Stelle auf einen Haufen gelegt zu werden, sondern um aufgelöst zu werden. So wird dann Platz geschaffen, das Neue, Gute in unserem Leben zu begrüßen, das schon so lange darauf wartet, endlich eingelassen zu werden.
Außerdem soll es die Phantasie und Krteativität anregen.

Nachtkerzensamen

Die Nachtkerze soll stimmungsaufhellend wirken und besänftigen. Schon Plinius der Ältere empfahl, sie dem Wein zuzugeben, um den Trinkenden heiter und ausgeglichen zu stimmen.
Hier ist sie zwar keine Zutat für den Wein, doch alleine Ihr Name hat mich hier inspiriert. Die Nachtkerze, die Licht in die Dunkelheit bringt.

Kommentare:

athena hat gesagt…

Ui, das klingt fabelhaft! =)
Leider fehlen mir einige der Zutaten, aber wenn ich mal wieder Besorgungen mache werde ich dies tolle Rezept hier ganz sicher berücksichtigen... :-)
Beschreib mal den Duft, der sich daraus ergibt, ja?

Alruna hat gesagt…

Das hört sich toll an... Wäre auch mal was. Ich habe so viel Räucherzutaten in meinem Schränkchen und habe schon ewig nix mehr zusammengemörsert... aber ne Räucherung für die Seele, wer kann die nicht gebrauchen? ;-)

Ashmodiel hat gesagt…

Der Duft ist rosig-weich und ein ganz kleinw enig balsamisch.
Sehr angenehm und unaufdringlich.
Viel Spaß Euch beim Mörsern.

Feona Malea hat gesagt…

Sehr lecker war sie und die Yule-Räucherung die geht tief rein :)

Hummel hat gesagt…

Die klingt großartig, die Seelenräucherung! Verrätst Du uns das Yule Rezept auch?

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ja,....wenn ich kann....jeden Morgen ein bichen räuchern....und wenn's nur ein Räucherstäbchen ist.....
löiebe Grüße
Grey Owl

Ashmodiel hat gesagt…

Das Yulrezept werde ich die Tage auch noch verraten, ja :)

Grey Owl, ich räuchere viel zu selten.