26 April 2011

Teatime

Passend zum Blütenduft, der von draußen hereinweht, habe ich mir einen Wildbachblütentee aufgebrüht.
Er hatte schon beim Aufbrühen eine ganz interessante Farbe, jetzt durchgezogen ist er eher gelblich.
Hmmm....er schmeckt zart zitronig und kräuterig und duftet wie eine Sommerwiese.
Angenehmen Nachmittag!

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Dann guten Appetit, liebe Ashmodai!

Da habe ich wohl heute die ungesündere Variante gewählt.....Kaffee und Donats.

Liebe Grüße
Grey Owl

Éori hat gesagt…

Oh, sieht schön aus. Gibt's eine Bezugsquelle oder ein Rezept? :)) Scheint Malve drin zu sein... *rumüberleg* Ansonsten prost und hoch die Tassen, ich trinke gerade Bio-Kräutertee vom Aldi. ^^

Ashmodiel hat gesagt…

Hallo, Ihr Lieben!

Kaffee hab ich heute auch wieder vor mir stehen, Grey Owl. :) Das muss täglich sein.

Éori, richtig gesehen, da sind Malven drin. :) Ich liebe Malve. Es ist Wildbachblütentee von Bad Heilbrunner mit Brennessel, Zitronenmelisse, Löwenzahn, Heidekraut, Kornblume, Silberlindenblüten, Malve, Schachtelhalm und Holunder.
Ein Gedicht.

rea hat gesagt…

Du besitzt viel Wissen über die Geschichte Britanniens.
Eine gute Gelegenheit meine Defizite zu beheben.
Vielen Dank für die ausführlichen Berichte. Ich lese gern bei dir.
Mit freundlichen Grüßen
Rea

Ashmodiel hat gesagt…

Ich danke DIR! :)