06 Mai 2010

Ðunresdæg

Stimmung:
Wetter: bei 9,1°C (gefühlt 2°C)
Musik: Nobody move, nobody get hurt - We are Scientists
Getränk:

Guten Morgen, Ihr Lieben!
Hier melde ich mich auch endlich nochmal, zusammen mit einem extrem kuscheligen Merlin, der mich vom Schreiben abhalten möchte oder zumindest ganz nah dabei sein will.
Mich hat es leider total erwischt: Halsweh, Nase dicht, Kopf zu und das ganze Matschgefühl dabei und ein bisschen Fieber. So musste ich heute leider die Massage und Fango absagen, aber es ist ja nur aufgeschoben.
Das ist mal eine Sache, die wenigstens was gut tut. Mein Rücken ist nämlich bis oben zu den Schultern mehr ein Brett als alles andere und die Wärme lockert im Lendenwirbelsäulenbereich ganz gut und die Massage tut ihr Übriges für Schultern und oberen Rücken. So ist es dann wenigstens immer für ein paar Stunden etwas besser.

Viel zu berichten gibt es eigentlich auch nicht, außer, dass ich wieder einmal eine Phase habe, in der ich mich über die Menschen wundere und mich oftmals auch ärgere. Wäre ich einer der alten keltischen Heiligen, wäre das jetzt sicher eine Zeit, in der ich im Wald in einer kleinen Hütte sitzen würde und kontemplierte.
Citius, altius, fortius scheint irgendwie ein verbreitetes Motto zu sein. Ein jeder will besser sein, mehr haben und die richtigeren Ansichten haben. Egal, in welchen Bereich man schaut und meinem Empfinden nach besonders unter einigen Neuheiden. Da gibt es so manchen, der meint, die Weisheit nicht nur mit Löffeln gefressen, sondern ganz für sich gepachtet zu haben. Dadurch hat derjenige natürlich das Recht, seine Meinung (gerne als "bescheidene Meinung" tituliert) als einzig wahre zu propagieren und jeden, der sich dieser nicht anschließt, entweder mitleidig von oben herab zu belächeln oder aber auch gleich ganz offen als blöde zu bezeichnen.
Dann gibt es jene, die meinen, sie könnten bestimmen und wissen, was der andere sich anmaßen darf zu wissen. Wahlweise, was der andere sich anmaßen darf, an Erfahrungen gemacht zu haben oder überhaupt zu äußern. Solche selbtsernannten Gurus sind mir einfach zuwider und ich kann sie immer weniger ertragen. Aus meinem Umkreis (Forum etc.) versuche ich sie herauszuhalten (oder mal nachzuhaken) und ansonsten suche ich, solches Verhalten zu ignorieren.
Das ist zwar nichts, was mich jetzt derzeit persönlich beträfe, aber es ist etwas, was mir grade wieder einmal sehr sauer aufstößt und das immer wieder und beinahe überall zu beobachten ist. Ich hab da keine Lust mehr drauf. Man findet es auch wirklich in allen Bereichen. Im Mittelalterbereich gibt es auch immer wieder die ganz Schlauen, die ganz total A sind und selbst die Ungerbutz selber klöppeln. Können sie ja, wenn es ihnen Freude macht - aber sie müssen nicht jeden, der es nicht kann oder will als Idioten hinstellen.

Was mich auch ärgert und mir am meisten Sorge macht, ist die zunehmende Verdummung. Da kennen eine Menge Leute beispielsweise Oscar Wilde nicht mehr, von Shakespeare haben sie am Rande irgendwann mal was gehört...aber wer die aktuellen Dummguck-Kandidaten in diversen Casting-Shows sind - das wissen sie.
Überhaupt...der Dummguck. Das ganze TV-Programm scheint daraus zu bestehen (zumindest bei manchen Sendern). Casting-Gedöne, das nächste Top-Model, das lernen muss, zu laufen, zu zicken, abzunehmen und mit bräsigem Gesicht die Mode affektierter Leute zu verkaufen und Boulevard-Magazine. Boulevard-Magazine finde ich da fast am schlimmsten. Es ist mir egal, welcher Promi wo ein neues Speckröllchen hat und welcher auf der anderen Seite wieder viiiieeeeel zu dünn ist. Es juckt mich nicht, welcher Star neu liiert ist und wer eine Frisur trägt, die ja mal so gaaaaar nicht geht. Selbsternannte Society-Experten, die mit näselnd-blasierter Stimme kommentieren, wer top und wer flop ist kotzen mich auf Deutsch gesagt an.
Schöne Dokus, Filme etc. werden zunehmend auf extra Sender ausgelagert.

Ist das etwas Neues?
Oder war der Mensch nicht eigentlich schon immer so?
Das frage ich mich manchmal.
Heute Boulevard-Magazine, gestern Christen vor die Löwen - überspitzt gesagt. Eigentlich ganz schön traurig.

Und um nochmal auf citius, altius, fortius zurückzukommen: Ist es nicht auch ganz schön traurig, dass meistens beim Kennenlernen nicht interessiert, wer ein Mensch ist, was er gerne tut etc., sondern was er beruflich macht? Ein Großteil der Menschen vergisst über dem Hetzen nach Status, Geld etc., sich an den schönen Dingen des Lebens zu freuen, das Eigentliche zu sehen. Und vertun dabei ihr Leben für Nichtigkeiten. Natürlich freue ich mich auch, wenn ich erfolgreich bin und mir etwas leisten kann, aber ich freue mich auch an Einsichten, einem schönen Buch, einem Waldspaziergang etc. Aber viele scheinen nur für ihre Arbeit zu leben und nicht fürs Leben zu arbeiten. Und richtig schlimm finde ich, dass man derzeit so gut wie alles machen muss und sich gefallen lassen muss, um überhaupt leben zu können. Ich hoffe, bete und manifestiere, dass ich bald endlich gesund bin und davon (guuuut!) leben kann, was mir Freude macht und an dem mein Herz hängt. Ich möchte die Menschen mit meinen Bildern erreichen, mit meinen Büchern. Und ihnen mit spiritueller Arbeit helfen. Ihnen die Schönheit, die sie umgibt und die Talente, die sie in sich tragen bewusst machen. Damit sich Schrittchen für Schrittchen was ändern kann. Ob ich deshalb in so vielen Leben als Priester unterwegs war? Wer weiß. :)

Und damit das hier nicht nur ein einziger Rant ist, kommt zum Abschluß noch eines meiner alltime favourites:

Kommentare:

Dryade hat gesagt…

Fühl dich mal feste gedrückt!! Es gibt auch andere Menschen *zwinker*, aber hat nicht so viele - wie es scheint.
Lass dich nicht unter kriegen, das graue Wetter draußen vor de Türe ist einfach zu sehr für Depressionen geeignet, aber auch das geht vorüber ;-)
Kopfhoch meine Liebe !!!
Ganz liebe Grüße von der Dryade

Ashmodai hat gesagt…

Ja, die anderen machen mir ja Hoffnung ;)
Ich hab da keine Depressionen oder ähnliches, das sind einfach so Dinge, die mich immer mal wieder nerven und mir Gedanken machen.
Einen schönen Tag wünsche ich Dir und drück Dich zurück :)

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ashmodai!
Wie Du weißt schaue ich nicht fern, bewußt, genauso wie ich nie Radio höre, das Gedudel kann ich nicht ertragen und Zeitung habe ich noch nie gelesen, und trotzdem....kannte ich Oscar Wilde nicht. Ich kann nicht alle Schriftsteller kennen. Shakespeare ist auch nicht Meins.
Aber das bleibt wohl jedem seinen eigenen Geschmack überlassen.
Ich lese dafür andere Bücher.

Ansonsten bin ich für alles offen und halte nichts für unmöglich, jeder mag denken wie er möchte.

Mich kotzt diese Verdummung, Menschenmanipulation und Lügerei im Fernsehen gauso an....und das ssage ich auch immer wieder.

Ist auch meine Meinung....arbeiten um zu leben und nicht umgekehrt!

Meine Aufgaben, sehen in meinem Rahmen ähnlich aus. Aber die Menschen wollen oft gar nicht wissen.

Liebe Grüße
Grey Owl

grizzly1965 hat gesagt…

Zunächst einmal gute und vor allem rasche Besserung.

Danke für Deine eher trübe, aber leider sehr zutreffende Einschätzung. Glücklicherweise gibt es umso wertvollere Ausnahmen.

Und musikalisch bist Du wie immer eine Offenbarung ,0)

Barbara hat gesagt…

Liebe Ashmodai!

Aaaaalso: Einerseits geht es mir wie Dir, ich denke oft genauso: Jeder will oder muss besser sein wie ein anderer, dumme TV-Shows enmass, Modespezialisten die sich dümmlichst darüber auslassen, was man tragen darf und was auf keinen Fall, Religionen und Spirituelle die natürlich ein jeder besser sind, als alle anderen, oder sogar die einzigen, die die Wahrheit sagen (angeblich),...

Doch: Wenn wir so Anstoss nehmen an diesen Dingen oder diesem Verhalten, verurteilen wir dann nicht auch selbst, was wir an anderen bemängeln? Sind wir in diesem Moment nicht auch irgendwie "die Besseren, im Gegensatz zu dem dummen, intoleranten Volk"?

Wenn Du krank bist, würde Dir dann nicht gerade erst recht die Massage gut tun? Jedenfalls wünsch ich Dir, dass Du ganz bald Dich wieder pudelwohl fühlst!

Grüssle!

MOONDAUGHTER hat gesagt…

hallo ashmodai,

ganz liebe grüße an dich und gute besserung!!! ich kann deinen unmut nur zu gut nachempfinden und wie ein teil meiner vor-kommentator/innen schon sagten,auch mir geht´s ähnlich. jedoch das ärgern hab ich schon lange eingestellt, sondern entferne mich von solchen menschen, medien ect. ganz bewusst.ich bin froh, dass ich seit jahren in der gothic-und heidenszene unterwegs bin, wo es noch genau die menschen gibt, die nicht oberflächlich sind.klar gibt es dort auch die *oberschlauen*, aber mit diesen menschen beschäftige ich mich nicht..da geh ich lieber weg und ignoriere sie.du kannst dir sicherlich vorstellen, was ich so tagtäglich zum thema an meiner schule sehe und höre ;-)aber...egal! ich gehe meinen weg und erfreue mich an den dingen, die ich gerne mache und versuche mir mit meinem herzallerliebsten eine zukunft aufzubauen bzgl. unserer selbständigkeit. ich brauche keine statussymbole.

sei lieb gegrüßt
die mondtochter

laratierchen hat gesagt…

Huhu :)

Erstmal gute Besserung :) (Bin anscheinend doch nicht die einzige, die's erwischt hat)

Leider hast du Recht, was den Menschen angeht. Aber was soll man machen? Groß was verändern kann man ja anscheinend nicht, wie ich heute abend wieder bemerke, da meine Familie trotz meiner Kritik grad wieder vor'm Fernseher hockt und sich magersüchtige Zicken auf Pro7 ansieht :(
Schon traurig!

Liebe Grüße :)

Weirdsister hat gesagt…

Huhu liebe Ashmodai,
ich wünsche dir ganz doll gute Besserung! Sowohl erkältungstechnisch als auch für deinen Rücken. *liebdrück*
Als Cineastin betrachte ich das Leben und das, was mir an manchen Leuten missfällt, immer öfter als großes Kino. :-) Das, was andere Leute leben, mag ihnen gefallen (oder auch nicht), und ich freue mich dann, dass ich nicht mitmachen muss. D.h. ich versuche dann, selbst an Spacken Spaß zu haben. Gelingt nicht immer, aber wenn es gelingt, macht es Spaß! :-D
Ganz liebe Grüße
Sista

Alruna hat gesagt…

hallo ashmodai,
zuallererst gute besserung!
deine empfindungen kann ich auch gut nachvollziehen. ich halte es da ähnlich wie weirdsister, die das leben als großes kino betrachtet. ich sehe missliebige personen und situationen als gezeichneten comic und schon kann man lachen wenn einer wie ein frosch die backen aufbläst...
mir macht diese oberflächlichkeit und sensationsgier der breiten masse aber auch manchmal angst und ich habe das gefühl, es werden immer mehr von diesen leuten. doch von diesen kann man sich ja auch ganz gut fernhalten. zum glück gibt es auch ganz viele, die eben nicht so sind.
herzliche grüße von alruna

Tine-Bine hat gesagt…

Ich wünsche dir gute Besserung und ein hoffentlich erholsames Wochenende! *knuddel*
Außerdem bin ich froh, dass du mit Massage und Fango etwas gefunden hast, was deinem Rücken gut tut. *nick*

Dein Eintrag spricht mir aus der Seele. Teilweise hat er mich gerührt, aber teilweise auch nachdenklich gestimmt.
Ich glaube, zumindest ein bisschen finde ich mich in deiner Beschreibung von manchen Leuten wieder. Da sollte ich meine Einstellung mal überdenken. ^^

P.S.: An dem "Höflichkeitsknigge" hab ich ewig geschrieben. *stöhn*
Aber zufrieden bin ich immer noch nicht damit.
Dafür kannst du ihn jetzt lesen. ;)

2woelfe hat gesagt…

Dieses Thema hatten wir auch heute Mittag bei meinen Eltern. Man kann nichts anderes tun als sein Bestes, und das heißt: Fernseher abschaffen oder nur ausgewählte Programme schauen, keine Zeitschriften oder nur ausgewählte kaufen, die eigenen Kinder zum selbständigen Urteilen erziehen und ohne Klugscheißerei das eigene Weltbild vorleben.

Mich kotzen Leute auch an, die vorgeben, sie würden Castingshows nur beim Zappen mal gucken und Topmodelmist nur, weil man sich darüber so herrlich hermachen kann. Bullshit. Verlogener, sich selbst belügender Bullshit. Aber irgendwoher muß ja kommen, was "die Leute" wollen.

Ashmodai hat gesagt…

Dankeschön für die lieben Wünsche und die vielen Kommentare.
Das war alles interessant zu lesen.
Ich hab ja auch noch Hoffnung. ;)