02 März 2010

Über was für fiese Bilder man so stolpert...

Guy de Beauchamp und Piers Gaveston

Mal ganz davon abgesehen, dass Piers da unten sehr unvorteilhaft geköpft im Grase liegt...haben sie auch noch unaussprechlich bekloppte Bärte, komische Klamotten und stumpfe Gesichter.
Bildquelle: Rous Rolls, 15. Jahrhundert

Kommentare:

Luiza hat gesagt…

Du nimmst immer aus den unmöglichsten Ecken die wahnsinnigsten Infos:-)

Ich suche gerade auch etwas, vielleicht hast Du da was...
Bräuchte ein Gedicht auf Englisch für einen alten Freund, den ich seit 28 Jahren nicht mehr gesehen habe - die sind damals aus PL nach USA abgehauen. Jetzt habe ich ihn auf facebook gefunden, wir mailen - aber nur auf englisch weil ich auf polnisch nicht schreiben kann. Er möchte gerne ein schönes Köln - Bild von mir, er war wohl schon mal hier zu Besuch...
Dazu wollte ich dann ein echt schönes Gedicht auf Englisch. Irgendwas mit "To a friend..." oder so.
Wenn Du da was weisst, dann bin ich Dir EWIG zu Dank verpflichtet... Suche schon die ganze Zeit Songtexte durch, aber irgendwie sagt mir das alles nicht zu. Morgen mache ich mich auf den Weg für das Bild...

Ashmodai hat gesagt…

Soll ich Dir eines dichtren oder suchen? :)
Und soll es irgendwie in Verbindung zu dem Kölnbild stehen oder sich (wie ich denke) rein auf alte Freunde beziehen?

Luiza hat gesagt…

...gibt es etwas für rein alte Freunde?

Bin gerade dabei die Bilder zu sortieren und werde es wohl in 2 oder 3 parts aufteilen müssen. da bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob man da noch dichten kann... den ersten teil werde ich gleich fertig haben, dann die anderen bilder... habe zu viel gemacht heute*hihi*

hast Du etwas für freunde zur Hand?

Ashmodai hat gesagt…

Ich liebe ja Robert Frost, A time to talk passt hier ganz gut:
When a friend calls to me from the road
And slows his horse to a meaning walk,
I don't stand still and look around
On all the hills I haven't hoed,
And shout from where I am, 'What is it?'
No, not as there is a time talk.
I thrust my hoe in the mellow ground,
Blade-end up and five feet tall,
And plod: I go up to the stone wall
For a friendly visit.


Ooooder Love and friendship von Emily Brontë:
Love is like the wild rose-briar,
Friendship like the holly-tree—
The holly is dark when the rose-briar blooms
But which will bloom most constantly?

The wild-rose briar is sweet in the spring,
Its summer blossoms scent the air;
Yet wait till winter comes again
And who will call the wild-briar fair?

Then scorn the silly rose-wreath now
And deck thee with the holly's sheen,
That when December blights thy brow
He may still leave thy garland green.


Oder das Friendship Sonnet von ♥ William Shakespeare ♥ :
When to the session of sweet silent thought
I summon up remembrance of things past,
I sigh the lack of many a thing I sought,
And with old woes new wail my dear time's waste:
Then can I drown an eye, unused to flow,
For precious friends hid in death¹s dateless night,
And weep afresh love's long since cancelled woe,
And moan the expense of many a vanish¹d sight:
Then can I grieve at grievances foregone,
And heavily from woe to woe tell o'er
The sad account of fore-bemoaned moan,
Which I new pay as if not paid before.


But if the while I think on thee, dear friend,
All losses are restored and sorrows end.

Luiza hat gesagt…

Oooooh, Du bist die ALLERBESTE! 100000 DANK!

Werde das erste gleich dem Engel anhängen. Muss ihn nur noch kurz bearbeiten, sonst sieht den Engel keiner*g*

10000000 DANK!

Ashmodai hat gesagt…

Gern geschehen.
Ich freu mich, wenn ich das richtige ausgesucht habe.