24 September 2009

"Leicht" geschockt nach Erhalt des Gutachtens

Heute früh war ich beim Hausarzt wegen neuer Medikamente, meinen Fragen zur PRT etc. und bekam bereits das Gutachten vom MDK, was schon eingetroffen war.

Was soll ich sagen...Ich könnte einfach nur noch heulen. Von meinen Einschränkungen steht da nichts, geschweige denn von Schmerzen. Laut diesem Gutachten hinke ich auch nicht. Alles, was darin steht, bezieht sich nur auf die Taubheit im Bein.
Na klasse, dann ist ja gar nichts. ist doch wunderbar, wahrscheinlich bilde ich mir das alles auch nur ein.
Ab ca. Mitte Oktober schlägt er die Wiedereingliederung vor - und die soll in 3 Wochen abgehandelt sein! Sollte ich die Maßnahme erkrankungsbedingt nicht antreten können oder müsse sie abgebrochen werden, solle die Krankenkasse mich erneut zum Leistungsantrag nach § 51 I SGB V auffordern. (Also Reha oder Rente.)
"Aus medizinischer Sicht auf Zeit AU." - Echt? Wenn ich das Gutachten lese, hab ich nur ein bisschen ein taubes Bein und Fußheber- und Fußsenkerprobleme.
Davon, dass ich nichtmal weiß, wie ich in der Wiedereingliederung zur Arbeit kommen soll, steht da nichts. Auch nicht, dass er meinte, wenn überhaupt sei ja ein Heimarbeitsplatz das beste für mich.
Der Kasse wird empfohlen, mit dem Arbeitgeber wegen der Wiedereingliederung Kontakt aufzunehmen und mir das Datum des Beginns der Maßnahme mitzuteilen. Also ist nichts mit Plan ausarbeiten mit meinem Orthopäden, es wird wohl angenommen, dass der des MDK genommen wird.

Ehrlich? Ich weiß nicht, ob ich kotzen oder heulen soll.

Kommentare:

Hexe hat gesagt…

Oh man, das ist ja wirklich Hammer. Kannst du nicht noch ein Gegengutachten fordern?

MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

diese drecksäcke..tschuldige.aber das ist so typisch! bei mir war es genauso, aber ich habe mich geweigert und noch eine zweite gutachtung durch einen weiteren arzt erstellen lassen...lass dich nicht unterkriegen! ich ahne wie du dich gerade fühlst..
fühl dich mal gedrückt, kopf hoch!

liebe grüße
die mondtochter

Ashmodai hat gesagt…

Ich weiß es noch nicht, Ihr Lieben. Das wird mir am 7. vielleicht mein Orthopäde sagen können.

Ashandra hat gesagt…

Du mußt auf jeden Fall dagegen angehen! unbedingt. Hier gehts um Deine Gesundheit und nicht um so einen idiotischen Sesselpupser. Meine Güte, da schwillt mir echt die Halsschlagader an. Du Arme!

Feona Malea hat gesagt…

Ich würde ansonsten nochmals beim Orthopäden nachfragen, ob nicht doch ein früherer Termin möglich ist - einfach nochmals schildern.

Widerspruch einlegen gegen dieses bescheuerte Gutachten - und ein neues bei einem anderen Arzt fordern! Was du erzählt hast war der doch eh ein Idiot und hat dich überhaupt NULL gefragt wie es dir wirklich geht - was soll denn das für ein Gespräch sein.

Hach ich könnte mich schon wieder darüber aufregen!

Ich drück dich nachher mal ganz feste. Kopf hoch, Maus und lass dich nicht entmutigen - zeig mal dein Löwengebrüll! Ich weiß du kannst das :)

Ich drück dich

Ashmodai hat gesagt…

Dankeschön, Ihr Lieben! :)
Ich bekomme jetzt grade nur noch zeitweise den Anfall deswegen.

Elisha hat gesagt…

Ich kann mich den anderen nur anschließen, nimm es nicht so einfach hin...Kopf hoch, damit kommen die nicht durch.

Liebe Grüße Elisha

Ashmodai hat gesagt…

Mehr als schauen, was ich tun kann, kann ich ja gerade nicht. :-/

Dryade hat gesagt…

Das ist ja schrecklich!!!!!
Am besten erhebst du direkt schriftlich Einspruch gegen das Gutachten & forderst ein Gegengutachten; mit der Begründung das nicht alle Symptome im Gutachten berücksichtigt sind!!
Abwarten ist, glaube ich, eher der schlechtere Weg.
Es gib auch sicherlich hier in der Gegend eine Beratungsstelle die dich bei deinem Widerspruch unterstützt & berät. Zur Not such dir einen Anwalt (es gibt schließlich Prozesskostenbeihilfe etc.) und lass dich beraten.
Es kann ja nicht sein das deine Gesundheit dermaßen unter den Sparmassnahmen der Kasse leiden soll.!!
Ich kann dir nur raten: Wehr dich!!! Denn du forderst keinen Luxus sondern nur dein gutes Recht!!
Liebe Grüße und ein dicken Knuddler von der Dryade

Andy hat gesagt…

Kotzen und heulen sind nicht so toll, bleib strak und kämpfe weiter.

Luiza hat gesagt…

...ohjeee. Ich hoffe, dass Du dann nicht richtig zusammenbrichst. Wenn die Ärzte so unverantwortlich mit jemandem umgehen, auf was soll man da noch vertrauen in dieser traurigen Republik? Es ist wirklich der Wahnsinn....
Kannst Du nicht noch einen anderen Arzt mit einem anderen Gutachten heranziehen?

Tine-Bine hat gesagt…

Mir fehlen die Worte!
Das ist so typisch, nie kann etwas schnell genug gehen!
Fühl dich mal von mir gedrückt!

amala hat gesagt…

ich kann dir auch nur raten: leg widerspruch ein! und zwar am besten nicht als zweizeiler, sondern in einem persönlichen, ausführlichen brief. mach es denen bloß nicht so einfach, dich als "fall" zu sehen - die müssen dich als menschen begreifen!

ach mensch *einfach mal drück*

Fairy hat gesagt…

ohman das tut mir Leid, lass dich mal ganz lieb knuddeln

Ashmodai hat gesagt…

Danke für Eure lieben Worte.
Widerspruch werde ich auf jeden Fall einlegen - ob mit oder ohne meinen Orthopäden.
Ich habe doch kürtlich erst einen langen und breiten gegen den GdB von 20 losgeschickt...*seufz*
Da kann ich sicher einiges draus verwenden.

Elisa hat gesagt…

Das musst Du auch, kämpfe für Dein Recht, Du schaffst das *Daumen drück*

Ashmodai hat gesagt…

Danke Dir :)

Anonym hat gesagt…

Hallo,
ich schliesse mich Dryade an.
Bloss nicht abwarten; das Gutachten nicht so hinnehmen!
Da muss man was machen.
Wie ärgerlich!!!


Ganz liebe Grüsse u. Sonnenstrahlen,
Beltane

Ashmodai hat gesagt…

Hallo, Beltane!

Nun, bis zu meinem Termin beim Orthopäden warte ich im Zweifel schon.
Ärgerlich ist es - mehr als das.
Ich war ganz außer mir. :-/

Lieben Dank für die guten Wünsche!

2woelfe hat gesagt…

Liebe Ash, ich stimme Amala und Dryade zu - mach es schriftlich, und zwar gleich in mehrfacher Ausführung, damit es auch die Kasse und alle relevanten Personen bekommen. Und ich würde noch einmal zu dem Arzt gehen und in der offenen Tür zwischen Warte- und Behandlungszimmer lautstark ausrasten. Ich würde ihm die Schmerzen entgegenbrüllen und die Existenzangst, so laut, daß es garantiert jeder hört, und dann nochmal nachfragen, ob Dir vielleicht aus Versehen das Gutachten einer anderen Person zugeschickt wurde.
Der Kackarsch. Laß Dich nicht unterbuttern! Ich zünde Dir eine Kerze an.

Ashmodai hat gesagt…

:-) Ob ich beim MDK Randala machen kann weiß ich nicht... ;)
Danke Dir ganz herzlich! Die Kerze kann ich brauchen.

Paleica hat gesagt…

ohje das klingt ja fürchterlich. was ist dir denn passiert?

Weirdsister hat gesagt…

Wie ätzend, das ist ja wirklich zum Kotzen! :-( Warum wurde nichts von deinen Schmerzen geschrieben? Ich würde da auch auf jeden Fall gegenangehen und prüfen, ob es Oberbegutachtung möglich ist. Und GdB 20 kann ja auch wohl nicht wahr sein! Das Ergebnis widerspricht sich ja auch total. Einerseits bist du laut Gutachten fast gesund, und anderseits steht Rente im Raum. ??? Würde mir auch nen Rechtsanwalt nehmen... Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!!!
Ganz liebe Grüße
Sista

Ashmodai hat gesagt…

Hallo, Paleica!

Danke für Deinen Besuch. Ich hatte 2008 einen schweren Bandscheibenvorfall, der zu spät erkannt und dann notoperiert wurde.

Sista, ich schreibe gleich den Widerspruch und harre der Dinge, die da kommen werden.
Dankeschön. *knuffel*

Feuerseele hat gesagt…

*kopfschüttel* Unglaublich, echt ...

Widerspruch is immer gut, und wenn der nicht greift, dann eben nochmal, und dann ggf nochmal und nochmal und nochmal ...

*daumendrück*

Ashmodai hat gesagt…

Ich hoffe doch, dass der greift.
Das ist ein echtes Unding!