01 April 2009

Ein neuer Monat hat begonnen

Myspace Comments, Glitter Graphics at GlitterYourWay.com

Wetter:
Musik: BBC2
Stimmung:

Der Name des Monats April kommt von lateinischen aperire, was "öffnen" bedeutet und sich auf die sich öffnenden Knospen in diesem Monat bezieht. Bei den Angelsachsen hieß der Monat Eostre - das klingt einfach toll, finde ich.
Alte deutsche Namen für den April sind z.B. Launing und Ostermonat.

Im alten Rom wurde heute das Fest Veneralia zu Ehren der Göttin Venus bzw. Venus Verticordia gefeiert.
Der Venus war der ganze Monat geweiht und das Fest wurde unter anderem mit Scherzen gefeiert. Eventuell liegt hier der Ursprung der Aprilscherze - da scheiden sich ja die Geister.

Der keltische Heilige, dem heute gedacht wird, ist Tewdric - ein südostwalisischer Prinz (Glamorgan) aus dem 6. Jahrhundert. Als er in die Jahre kam, gab er seine weltliche Macht an seinen Sohn Meurig weiter und führte ein Leben in stiller Meditation.
Als die sächsischen Truppen westwärts über den Wye vorstießen, verließ er seine Einkehr um den keltischen Truppen zu helfen, die versuchten, die Sachsen zurückzudrängen. In der Schlacht von Tintern im Jahr 595 bekam er einen fürchterlichen Schlag an den Kopf, an dem er jedoch nicht sofort starb. Er starb in Mathern (Ma-Teyrn, der Platz des Königs) ein paar Meilen südlich, wo der Wye in den Severn mündet um den Bristol Channel zu formen.
Tewdric soll die Kirchen Bedwas Llandow und Merthyr Tydfil gegründet haben. Auch die Kirche in Mathern ist noch nach ihm benannt.

St. Tewdric, Mathern - Image © Margaret Woodley.

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ashmodai!
"Eostre" klingt wirklich gut!
...und das schönes Foto, auch das Motiv, gefällt mir gut.
Liebe Grüße
Grey Owl

Ashmodai hat gesagt…

Eostre kenne ich auch noch als alte Bezeichnung für Ostara :)
Angelsächsisch, Gälisch etc. finde ich faszinierend.
Und ich liebe englische Kirchen.