17 März 2009

St. Patrick's Day

Einen schönen St.Patrick's Day wünsche ich allen Lesern!
zwani.com myspace graphic comments


Ich wäre heute sehr gerne ins Irish Pub gegangen auf ein Beamish oder Guinness, aber dafür sieht's eher schlecht aus. Ich habe mal wieder Schmerzen und kann mich seit gestern schlecht bewegen und Feona liegt total elend, krank und erkältet im Bett.
Nach meiner Physio heute habe ich in der Apotheke ein paar Kräuter gekauft und jetzt zieht für Feona grade ein Gebräu aus Melisse, Lindenblüten, Pfefferminze, Orangenblüten und Holundersaft.

Aber ein bisschen was zum St.Patrick's Day für Euch.

St. Patrick's Day wird am 17. März - also heute - gefeiert und ist St. Patrick's Todestag (er starb im 5. Jahrhundert). In Irland ist dieser Tag seit mehr als 1000 Jahren ein religiöser Feiertag.

Irische Familien gingen/gehen an diesem Tag traditionell morgens in die Kirche und feiern nachmittags. Das Verbot, in der Fastenzeit kein Fleisch zu essen wurde aufgehoben und die Menschen tanzten, tranken und freuten sich am traditionellen irischen Bacon und Kohl.

Auf Gälisch heißt der St. Patrick's Day Lá ’le Pádraig oder Lá Fhéile Pádraig. Er ist der irische Nationalfeiertag, ist doch St. Patrick der irische Schutzptron.
Das Fest wurde durch den Einfluß des gebürtigen Waterforders Luke Wadding - eines Franziskaners - im frühen 17. Jahrhundert ins katholische Kirchenjahr aufgenommen. Der Tag an sich wurde von der irischen Kirche aber schon sehr viel länger begangen.


Die erste St. Patrick's Day Parade fand nicht in Irland, sondern in den USA statt. Irische Soldaten, die im englischen Militär dienten, marschierten am 17. März 1762 durch New York City. Gemeinsam mit der Musik half diese Parade den Soldaten, sich wieder mit ihren irischen Wurzeln zu verbinden - und natürlich mit ihren Mit-Iren in der Englischen Armee.
Während der nächsten 35 Jahre erblühte der irische Patriotismus unter den Einwanderern in Amerika und es wurden sogenannte Irish Aid Societies gegründet wie die Friendly Sons of Saint Patrick und die Hibernian Society. Jede dieser Gruppen hielt jährliche Parademärsche mit Dudelsack und Trommel ab.

Im Jahr 1848 entschieden sich einige dieser Vereinigungen, ihre Paraden zu einer zusammenzuführen um eine einzige New York City St. Patrick's Day Parade zu begehen. Heute ist diese Parade die größte zivile der Vereinigten Staaten und hat über 150.000 Teilnehmer.

Hier ist ein recht informativer Wikipedia-Artikel zum Feiertag.

Vielleicht schreibe ich aber die Tage auch mal etwas zu St. Patrick selbst. Das ist sicherlich interessanter als das hier.

Kommentare:

Feona Malea hat gesagt…

Wäre auch gerne in den Pub :(

Kessi hat gesagt…

....also so geht das ja wirklich nicht weiter mit Euch. Ich sollt gesund sein, alle beide, sofort! Hopp! :)

Und schon besser? :) Ich wünsche Euch auch noch einen wundervollen St. Patricks Abend und man sagt ja ein Bier, ob warm oder kalt, auch von zuhause aus, hilft gegen vieles und alles :) - in diesem Sinne - prösterchen, Eure Kessi

Hexe hat gesagt…

Ich hatte leider eine Sitzung und konnte auch nicht feiern.

Aber einen sehr guten Cognac hab ich getrunken. Mag ich eigentlich nicht aber der war gut. Remy Martin.

Gute Besserung wünsch ich.

Anonym hat gesagt…

hallo :-)) ich wünsche dir und feona "gute besserung!!!"--werdet schnell wieder gesund:-))
lg eure sonnengewand^^v^^

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ashmodai!
Wieder mal sehr interessant und ausführlich, was Du hier schreibst.

Ich nehme mir da nicht die Zeit zum forschen,....aber es ist schön, dass ich es bei Dir lesen kann.
Danke Dir.
Liebe Grüße
Grey Owl

Ashmodai hat gesagt…

Danke Euch allen für die guten Wünsche! :)

Uhnd ich freu mich, dass ich damit nicht langweile, Grey Owl. :)