20 Dezember 2008

Meine Einweihung in Melchizidek, Grad I

Heute Morgen um 10 bekam ich von Helaria meine Einweihung in den ersten Grad des "Systems" Priest of the Order of Melchizedek.
Genau genommen möchte ich das gar nicht Energiesystem nennen...irgendwie ist das etwas ganz anderes.
Um aus dem Skript zu zitieren:
Die Lehren des Melchizedekordens werden weitergegeben an Menschen, die offen sind für die spirituellen Veränderungen des neuen Zeitalters.
Die Tradition dieses Ordens begann vor ca. 4000 Jahren und verbreitete sich in verschiedenen Kulturen, wie in Assyrien und Babylon und vermischte sich mit den Ägyptischen Mysterien.
Priest of the Order of Melchizedek bedeutet Priester nach der Ordnung des Melchizedek.
Melchizedek ist eine biblische Gestalt, die im Buch Genesis erwähnt wird.
Das Wort Melchizedek bedeutet die Gesamtheit der Bruderschaft der Menschen.
Durch die Einweihungen wird die Bewusstseinsstufe und die Aurafrequenz erhöht. Dadurch bekommen wir intuitiven Zugang zu den alten Kenntnissen in der Weise, dass man sie intuitiv erkennt.
Es erfolgen insgesamt 19 Einweihungen. Die ersten elf Einweihungen können in einem Ritual als Grad 1 und die nächsten acht als Grad 2 durchgeführt werden.
Der Weg des Melchizedekordens leitet uns durch die Inspiration und lehrt uns seine Kräfte mit der Reinheit des Herzens anzuwenden, nicht zu missbrauchen, sondern damit dazu beizutragen, dass die Menschheit sich auf ihrem spirituellen Weg weiterentwickelt.
Männer wie Platon, Sokrates u.a. wurden von den Mysterienschulen beeinflußt. Sowohl Paracelsus, als auch Isaac Newton waren Priester des Melchisedekordens.
Dieser Orden geht auf Melchizedek zurück, König von Saalem. Er hat Abraham eingeweiht und dieser gab die Lehren dann weiter.

Da ich gar nicht weiß, was ich noch so davon weitergeben darf, soll es das nun auch dazu gewesen sein. Das ist auch das, was man auf allgemeinen "Energieseiten" dazu findet.

Ob da nun alles so stimmt oder nicht....in jedem Fall war die Einweihung ziemlich stark. Die Energie wogte und schwappte nur so.
Ich liege gerne bei solchen Einweihungen - und ich lag noch nicht ganz, da waren meine Hände schon ganz heiß.
Die Energie war richtig heftig, es zog, es wogte, manchmal war es, wie emporgehoben zu werden und zu schweben. Da wurde es mir sogar schwindelig von einmal.
Dann zogen mal die Beine, es schwappten richtig Wellen über mich.

Diesmal sah ich nur kurz Bilder...manchmal ist es ja bedeutend mehr.
Ich war unterwegs als Mann, dunkle, kurze Haare, kein Bart und so eine Art römische Kleidung...Nicht wirklich römisch, aber ähnlich.
Plötzlich standen mir zwei andere gegenüber. Der eine war älter, hatte einen Bart und trug eine Art Kaftan. Also diese biblische, alte Kleidung, kein wirklicher Kaftan.
Der andere war jünger, in meinem Alter, kurze Haare, bartlos und ähnlich gekleidet wie ich. Der Name begann glaub ich mit B. Aber sicher weiß ich das nicht.
Der Bärtige meinte sowas wie "Ach, Du schon wieder!"
In meinem Kopf hatte ich für ihn die wenig nette Betitelung "der alte Pisser".....und es war jemand, den ich nicht unbedingt sehen wollte.
Ich glaube nicht, dass er was mit der Energie zu tun hatte - er war halt einfach zufällig da. Der andere winkte mir etwas verschämt, schien aber sehr nett.
Ich habe keine Ahnung, wer die beiden waren. Der Bärtige...dazu fällt mir irgendwas mit Taurus oder Tarsus ein.
Dann wurde ich wieder weggezogen.
Irgendwann bekam ich auch ein Buch. Es war ein richtig schwerer Foliant, in dunkles Leder gebunden mit einem goldenen, geflügelten Löwen vorne drauf. Über den hab ich mich sehr gefreut, denn dieser geflügelte Löwe scheint mich schon sehr lange zu begleiten.
Dann waren wieder "nur" diese Energiewellen da. Es dauerte auch bei mir fast eine Stunde und zwischendurch bin ich glaub ich auch mal ganz weg gewesen.

Kommentare:

Norwiga Kunna hat gesagt…

Wow, das hört sich richtig gut an...
Irgendwann möchte ich mich auch mit Energien in diese Richtung beschäftigen.
Grüßle und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir.
Norwiga

Ashmodai hat gesagt…

Ja, das ist auch was Tolles. :)
Dir auch ein schönes Wochenende und schonmal ein wunderschönes Yul. :)

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Ashmodai!
Klingt schön, sowas zu erleben.
Ich freue mich für Dich!

Ob man das fragt, weiss ich nicht, aber ich tu´s mal. Sind das, so zu sagen, gestaffelte "Lehrbriefe" die Du dann immer wieder bekommst und jeder kostet was?

Na ja, Du must darauf nicht antworten. Ist ja auch egal. Hauptsache es tut Dir gut.
Liebe Grüße
Grey Owl

Ashmodai hat gesagt…

Hallo, Grey Owl!

Nein, das ist kein Lehrbrief und es kostet mich auch nichts, weil es ein Energietausch mit Helaria ist. :-)
Sie wird von Feona und mir in Die Energie der Vier Winde eingeweiht und wir konnten uns im Gegenzug bei ihr was aussuchen. :)

Es ist eine energetische Einweihung, ähnlich wie beim Reiki, in zwei Graden und dazu gibt es ein Skript. :)

Liebe Grüße,

Ashmodai

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ahhhhh...soooo!
Die Formen, die Energie annehmen kann ist so vielfältig, und jeder hat seine eigene Sicht auf die Dinge, auch auf die energetischen, und handhabt das auch anders.
Gerade "das" finde ich so interessant und spannend, die Vielfältigkeit der Magie....
Danke Dir, für Deine Geduld.
Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
Grey Owl

Barbara hat gesagt…

Sehr interessante Geschichte! Wie findet die Einweihung statt: direkt, von Angesicht zu Angesicht oder über Distanz zu einem verabredeten Zeitpunkt?
Und: Was steckt hinter Deiner Suche nach solchen Einweihungen? Sehnsucht Gott zu finden, zu spüren, nach Hause zu kommen???

Danke übrigens für den Award!

Schönen 4.ten Advent wünsch ich Dir!

Liebe Grüsse

Barbara

Ashmodai hat gesagt…

Ich auch, Grey Owl, ich finde diese Vielfalt einfach spannend und immer wieder überraschend und aufs Neue interessant.

Barbara, bei solchen Einweihungen ist beides möglich. Dies hier war wieder eine Ferneinweihung. Das ist bei mir bislang eigentlich immer so gewesen - es sei denn, Feona Malea weiht mich in etwas ein.
Was steckt dahinter....hmmmm... Gott und nach Hause gefunden habe ich schon. :-)
Es sind vielfach Dinge, die ich eigentlich von "zu Hause" wahrscheinlich schon kenne und wiedererkenne. Und vielfach Energien, die mich selber immer wieder ein Stück weiterbringen. Ich freue mich für mich und auch für andere, wenn ich jemandem damit helfen kann.
Eine ganze Zeit habe ich diesbezüglich gar nichts gemacht. Dann fand ich Helarias Licht und danach kam immer mehr irgendwie zu mir. Und eine jede dieser Einweihungen hebt das Energieniveau und pustet wieder andere Kanäle frei. :)

Euch allen auch schonmal einen schönen 4. Advent und ein wunderbares Julfest.