25 November 2008

Tag der Heiligen Katharina und die heidnischen Ursprünge

One doesn't discover new lands without consenting
to lose sight of the shore for a very long time.

Andre Gide

Stimmung: ImageBanana - 138.gif
Wetter: ImageBanana - wetsym_3.gif
Musik: Carol of the Bells
Heute ist der Tag der Heiligen Katharina von Alexandrien.
Also, Ihr Katharinas da draußen - Ihr habt heute Namenstag! ImageBanana - wink.gif
Katharina soll um 300 n.Chr. als zypriotische Königstochter in Alexandrien gelebt haben und von einem Einsiedler zum Christentum bekehrt worden sein.
Es heißt, dass sie den römischen Herrscher Maxentius aufgesucht haben soll um zu versuchen, ihn von der Christenverfolgung abzubringen. Zumindest hat sie dann wohl seine Frau und einige heidnische Weise bekehrt haben, die der Kaiser zu ihr schickte, um mit ihr zu diskutieren (und die nach und nach alle den Märtyrertod starben).
Nachdem der Kaiser damit also ziemlich erfolglos war, steckte er Katharina ins Gefängnis. Als diejenigen, die sie besuchten, alle konvertierten (die Gute scheint eine große Überredungsgabe bzw. Überzeugungskraft besessen zu haben), wurde sie zum Tod am Richtrad verurteilt. Daher hat sie auch den Beinamen Heilige Katharina vom Rad. Der Legende nach zerbrach das Rad, als sie es berührte - also wurde sie eben geköpft.

In einer erweiterten Version der Legende heißt es, Engel hätten ihre Leiche zum Sinai gebracht. Dort wurde im 6. Jahrhundert von Kaiser Justinian das Kloster der Heiligen Katharina errichtet. Das Kloster gibt es noch heute und es ist eine wahre Schatztruhe der frühchristlichen Kunst, Architektur und illuminierten Schriften.

Das Symbol von Katharina ist das mit Nägeln gespickte Rad, das auch als Katharinenrad bekannt ist.

Es existieren ziemlich wenige Beweise dafür, dass Katharina überhaupt einmal existiert hat - so gehen die meisten Historiker davon aus, dass sie weniger eine historische Person als vielmehr ein Beispiel ist. Man nimmt an, dass sie ein Gegenbeispiel zu der heidnischen Philosophin Hypatia von Alexandria sein sollte. Wie sie ist Katharina sehr gelehrt (Philosophie und Theologie), schön, "keusch" und wurde für ihren Glauben brutal ermordet. Man setzt Katharina zwar zeitlich 105 Jahre vor Hypatias Tod, jedoch datieren die ersten Aufzeichnungen über sie viel später.

Zusammen mit St. Barbara (der Schutzpatronin unseres Örtchens hier) und St. Margaretha gilt sie als einer der 14 Nothelfer und wurde ununterbrochen verhehrt, obwohl sie 1959 mit ihrem Festtag aus dem Heiligenkalender genommen wurde.
Katharina ist Patronin der Mädchen, Jungfrauen und Ehefrauen, der Lehrer, Studenten und Schüler, der Theologen und Philosophen, der Redner, der Universitäten und Bibliotheken, der Buchdrucker, Spinnerinnen, Tuchhändler, Gerber, Schuhmacher, Wagner, Müller, Friseure, Schiffer, der Anwälte und Notare, bei Migräne (ich sollte sie wohl mal um Hilfe bitten...ImageBanana - wink.gif) und Krankheiten der Zunge, sowie zum Auffinden Ertrunkener.

Katharina ersetzt zusammen mit Barbara und Margaretha die Drei Perchten bzw. Bethen, die drei Aspekte der großen keltischen Mutter- und Schutzgöttin - so vermutet man. Erst 1000 Jahre nach Christi Geburt wurden die Bethen in die Heiligen Drei Frauen uminterpretiert.



Eben hat mich noch eine eMail-Anfrage von Pro7 erreicht...Für das Magazin SAM ist ein Großthema "Moderne Mystik" geplant - und bei den Recherchen sei man auf meine Seite und meine Arbeit gestossen. (Hmmm...komisch eigentlich, denn das Schattenreich ist grade wegen inhaltlicher Überarbeitung geschlossen - aber wer weiß, wie lang die Recherchen schon her sind.) Ob man mich bei meiner Arbeit begleiten dürfe und ob prinzipiell Interesse an der Zusammenarbeit bestünde.
Nun, ich glaube, ich wäre ganz und gar langweilig zu begleiten, da ich keine große "Ritualhexe" bin. Kerzenmagie, Energiearbeit, Engelarbeit, Sigillen, Schutzdämonen...da gibt's nicht viel aufregendes, fernsehtaugliches zu gucken.
Lust hätte ich dazu auch nicht, ehrlich gesagt. Fürs TV ist es sicherlich egal, was dahintersteckt, Hauptsache, es sieht medienwirksam aus.
Für Infos und die Grundlagen bin ich gerne Ansprechpartner, aber für alles andere sicherlich viel zu normal.

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Ashmodai!
Grad Pro 7 machst sich egal lustig über derlei Sachen.
...und da könntes Du noch so gut argumentieren,...am Ende käme immer nur das raus, was die wollen.....
Die stellen sich immer wunderwas darunter vor, dass wir den ganzen Tag in einem Kittel rumrennen, die Arme gen Himmel strecken, oder besonders in der Nacht, und wer weiß wen anrufen.....
So ein Quatsch!
Pro 7 schau ich schon lange nicht mehr. Na ja, weisst Du ja,...fernsehen so wie so nicht viel...
Interessant ist auch Dein Bericht über die Heilige Katherina,...und die heidnischen Wurzeln natürlich!
Liebe Grüße
Grey Owl

Ashmodai hat gesagt…

Dankeschön. :)
Ja, Pro7...Hauptsache, es ist publikumswirksam und sieht nach was aus.
Die haben vor ca. 2 Jahren auch mal angefragt, ob ich zu Beltane mit auf den Brocken käme und das kommentieren würde für eine Reportage, die selbstverständlich tooootal seriös werden sollte. Da dachte ich noch "Och...klingt gut."
Dann stellte sich raus, dass sie doch wen suchten, der nackt und mit Lehm beschmiert ums Feuer hüpft. Ich meinte, da würden sie wohl keinen finden, der sich ernsthaft mit der Sache beschäftigt. "Ja, mal sehen - das wäre doch so schön interessant für unsere Zuschauer." Da dachte ich dann auch, ob sie ihre Zuschauer mit BILD-Lesern gleichsetzen....

Genauso enttäuscht war ich mal von National Geographic. Die wollten mich auch für eine mehrseitige Story mit Fotos und Hintergründen und allem Drum und Dran. Aber da ich nicht total mystisch eingerichtet bin und auch nicht den ganzen Tag in Wallegewändern oder Gothickleidern rumlaufe und Zauberformeln murmele, haben sie dann doch lieber so eine Showhexe genommen...

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Ashmodai!
Das sieht man doch, auf was die in Wirklichkeit aus sind. Show.
Du siehst ja nun wirklich hübsch aus, aber was das magische betrifft,...das ist keine Show, so wie die sich´s vorstellen.....und eingentlich machen sie doch schon ihre eigene Magie....
...was wollen die dann noch mit
jemandem, der ernsthat bei der Sache ist..., der wird dann nur lächerlich gemacht.
Liebe Grüße
Grey Owl

Ashmodai hat gesagt…

Ja, ich kann sowas absolut nicht leiden - und da keine Reportage kam, gehe ich mal davon aus, dass sie tatsächlich niemanden gefunden haben.
Viel schlimmer finde ich es ja fast noch, dass sich immer irgendwelche Schwachmaten finden, denen das egal ist und die sich dann zum Affen machen - Hauptsache, im TV sein.

Weirdsister hat gesagt…

Huhu Ashmodai!
Nackt zu Beltane auf dem Brocken - das dürfte ziiiemlich kalt werden! Das müsste den Herren Pro7ern eigentlich auch klar sein.... Es gab mal in der Sendung Taff eine Serie "Hexenschule", und da hat sich auch herausgestellt, dass die Hexe denen in Interviews viel Hintergrundwissen über das Hexentum vermittelt hat, aber diese Szenen wurden alle herausgeschnitten, und es wurden nur Szenen gesendet, die irgendwie reißerisch wirkten (Puppenmagie, mystisch durch den Wald gehen etc.). Neee, da kommt nix ordentliches bei 'raus. Wegen Mystik - da haben doch die schnarchnasigen Saturnbrüder einen viel größeren "Gruselfaktor" *sich fürs Wochenende vornimmt, die betreffende DVD fertigzustellen*
Liebe Grüße
Sista

Ashmodai hat gesagt…

Ich bin schon oißerst gespannt auf diese Saturnbrüder....Das scheint was zum herzlich Lachen zu werden.