16 Oktober 2008

Symbol aus einer "Vision"


Who loves not a false imagining, an unreal character in us;
but looking through all the rubbish of our imperfections,
loves in us the divine ideal of our natures -
not the man that we are,
but the angel that we may be.

Lord Alfred Tennyson

Stimmung:
Wetter:
Musik: Henryk Górecki - 3. Sinfonie op. 36 (Symfonia pieśni żałosnych)
Getränk:

Bei der Beantwortung einer Frage zu einem Amulett in der Hexengemeinde ist mir dieses Symbol wieder eingefallen....
Und der Gedanke, dass da noch mehr Bedeutungen für mich sind als jene, die ich herausgefunden habe... *seufz*
Es war vor einiger Zeit - ich glaube, im August - als ich die Selbstweihe in die Pyramide des Wissens durchführte. Ich hatte in der Nacht dann eine Art "Vision" - ich weiß auch, dass sich das komisch anhört, aber ich habe keine Ahnung, wie ich es sonst beschreiben soll.
Es war vor dem Einschlafen. Ein Araber in Kleidung wie zu Kreuzzugszeiten kam auf mich zu"geschwebt", im Hintergrund war eine wüstenartige Landschaft mit Gebäuden zu sehen. Er hatte die Arme ausgestreckt, die Augen geschlossen und kam immer näher. Er zeigte mir dieses Symbol:

Es war natürlich nicht platt wie das Bild hier, das ich davon versucht habe zu machen, sondern ganz normal dreidimensional.
Ich habe mehr schlecht als recht versucht, es nachzuzeichnen am Computer. Die Buchstaben sahen für mich erst wie "TPN" aus, aber es war das hier. Das Dreieck war dreidimensional und die Buchstaben leuchteten.
Beim Rumsuchen fand ich dann dies hier: אמן. Es ist hebräisch und bedeutet "Amen".
Feona Malea hatte dazu schon eine sehr einleuchtende und passende Deutung: Du hast das Symbol bekommen bei der Einweihung in die Pyramide des Wissens ... sprich zur Erlangung alten Wissens.
Für mich gibt das "Amen" = so sei es! - also soweit Sinn, dass deine Bitte so sein soll und du Zugang zu diesem Wissen bekommst.
Gold - Bernstein ... das bist Du und das ist dein Wissen. Die Pyramide als Symbol des Horts des Wissens.

Dann wurde mir noch mitgeteilt, dass es auch mit meinem Namen - also meinem wirklichen, meinem Seelennamen zu tun hat. Der sieht auf Hebräisch so aus: אשמדאי - es fehlten auf der Pyramide halt noch ein paar Buchstaben.
Jetzt ist mir der gedanke gekommen, dass es auch noch mit diversen Engeln zu tun haben könnte. (Der wurde auch schon beifällig benickt.)
Mal sehen, was ich dazu noch so herausfinde....*grübel grübel*

Dann noch was kurioses von heute Morgen. Am Küchenfenster hatten sich ganze 12 Wespen versammelt - und wir wundern uns, wo die ständig herkommen! Sobald irgendwo mal ein Fenster gekippt war, haben wir Wespen in der Bude.
Heute früh sah das zum Teil so aus:

Die haben sich wohl alle vor dem Regen geschützt dort.

So, ich hab noch einiges zu tüfteln und auch noch was zu malen.
Bis später vielleicht.

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Ashmodai!
Ja, das Hebräisch sticht in´s Auge. Ich hatte mal versucht es zu lernen, weil doch viele magische Zeichen in dieser Schrift geschrieben sind, was sicher auch auf den guten Slomon, der ja Jude war, und dessen Siegel und Magie zurück geht.
Dann wünsche ich Dir viel Erfolg beim Grübeln, und vor allem "gute Ergebnisse".
Liebe Grüße
Grey Owl

Feona Malea hat gesagt…

Und isch komm gleisch nach Hauseeeeeee :D

Ashmodai hat gesagt…

Danke, Grye Owl.
Noch viel lieber würde ich ja Aramäisch lernen.
Hach, wär doch die Mitgliedschaft bei den Rosenkreuzern nicht so teuer. ;)

Ich freu mich, Feona!
Und nochwas zum Ärgern: Was gibt's zu Essen? ;-)