24 September 2008

Mabon


Ich hoffe, Ihr hattet alle ein schönes Mabon.
Das unsere war sehr, sehr schön. Als ich von der Reha kam, führte mich mein erster Weg erstmal in den Keller, weil ich die Herbstdeko hoch holen wollte. Komischerweise konnte ich sie nicht finden - die Lösung lag dann auf der Hand, als ich zur Tür reinkam. Feona hatte sie schon geholt.
Wir haben zusammen die Wohnung schön herbstlich (und auch schon ein wenig "halloweenig") dekoriert - Feona hatte dann noch eine Einweihung in Cerridwens Empowerment (also, sie weihte jemanden ein) und ich hatte einen Ki-Kreis-Termin und sandte Helarias Licht. Das war schon doppelt so stimmungsvoll...denn die Kerzen brannten schon und wir räucherten beide was schönes. Mein Kater hatte sich zu mir in mein Zimmer aufs (Schlaf)Sofa gesellt; er scheint das immer sehr zu mögen, wenn mit Energie gearbeitet wird. Oft legt er sich auch mitten auf meinen Bauch, wenn ich mal eine Energiesendung bekomme. Und außerdem hat er anscheinend die Musik und die Kerzen ebenso genossen wie ich.
Mit dieser Atmosphäre waren wir dann auch so richtig in Mabon-Stimmung. Zu Essen gab es etwas sehr erdiges und zur Jahreszeit passendes.
Eine Art Shepherd's Pie, der wieder richtig Heimweh machte nach GB/Irland....Und geschmeckt hat er einfach super! Das Hackfleisch war mit Mais und Brown Sauce gemischt (God save Brown Sauce), drüber kam ein Kartoffelpürree-Topping und dann ab in den Backofen. Das könnte ich gleich heute nochmal essen.
Dazu bzw. schon davor gab es Koboldfeuer, das wir neulich auf dem Mittelaltermarkt bei Schloß Burg extra für Mabon mitgenommen hatten. (Und ich freue mich heute auch wieder auf so einen kleinen Metbecher mit Koboldfeuer.)
Beim Essen sprachen wir dann unsere "Ernte" aus - alles, wofür wir danken. Das war so richtig schön und es ging mir ganz weit das Herz auf. Unsere "Begleiter" haben auch mitgefeiert und gedankt und John ging mir natürlich ganz besonders ans Herz - aber auch Guy. *seufz*
Unser aller Ernte ist jedenfalls sehr schön und auch recht üppig ausgefallen und ich freue mich auf alles, was noch kommt. Und genau wie Feona kann ich sagen, dass ich dankbar bin ich dafür endlich zu wissen wer ich bin und das auch im Kreise meiner Seelenschnuffis (und auch enger Freunde wie Feona und Christiane) einfach sein kann.

Kommentare:

Grye Owl Calluna hat gesagt…

....sehr schöne Fotos!
Dann wird es wohl auch für mich mal Zeit vom Laptop wegzukommen, und die Herbsdekoration auf den Altar zu bringen.
Liebe Grüße
Grye Owl

Ashmodai hat gesagt…

Viel Spaß beim Dekorieren!
Es bringt gleich ein Gefühl von Heimeligkeit :)