09 Februar 2010

Kalt!


Wetter: , -2,3°C
Stimmung:
Getränk: gleich ein schöner

Oooooaaaaah, es ist so kalt! Diese 2,3 °C, die unser Thermometer für Außen anzeigt, sind irgendwie ein Euphemismus... Zumindest gefühlt war es eben viel, viel kälter.
Gut, vielleicht war es da auch noch kälter, es war ja heute Vormittag.
Die Fenster sind dennoch fast alle auf Kipp, damit sich irgendwann endlich der Essensgeruch vom Fisch gestern Abend verzieht.

Über unser Wochenende hat Feona ja schon geschrieben. Morwenna war von Freitag bis Sonntag bei uns und es war wieder einmal einfach nur schön. Wir hatten richtig Spaß.

Heute früh erschöpfte sich der Spaß dann in der Erkenntnis, dass die f**k Baustelle hier wieder eröffnet hat und eine der Ampeln schon wieder platsch vor unserer Einfahrt aufgestellt wurde. Das bedeutet Warten beim Rausfahren, Warten, wenn man aus Richtung Bensberg/Autobahn kommt, und dann nochmal Warten, weil man eine Ehrenrunde durch den Kreisverkehr drehen muss, da der Mensch an sich ja doof ist und Einfahrten beim Rumstehen an Baustellenampeln schonmal aus Prinzip nicht freihält.
(Gleiches gilt aber übrigens für Straßen, die abzweigen.)
Wenn es sich dann ganz weit staut bis zur Kreuzung Autobahn/Hoffnungsthal/Bensberg, dann hat man ganz viel Spaß und so einige rote Ampelphasen aufzuweisen.
Es ist auch sehr schön zu wissen, dass diese Baustelle uns nun bis Mai erhalten bleiben soll. Ist klar, die Straße war ja auch nur bereits 3 Mal aufgerissen da....

Spaß macht auch die Erkenntnis, die einem die ganzen Clowns, die einem mit festgefrorenem Grinsen aus Schaufensterdekos, von Plakaten und Häuserwänden entgegenstarren, vermitteln. Et es alt widder Fasteloovend.
Gleiches war heute auch unverkennbar im Hobby- und Baumarkt (nein, nicht der mit dem Biber) erkenntlich, in dem ich heute Katzenstreu und Aquarellstiftenachschub kaufen wollte. Gleich beim Reinkommen begrüßt einen die unvermeidliche Karnevalsmusik, die mich mit schöner Regelmäßigkeit aggressiv macht, wenn ich die Ohren nicht auf Durchzug stelle. Im Eingangsbereich erwarten den Kunden auch schon Schaufensterpuppen in den typischen, "lustigen", rot-weißen Kostümen, die sich um ein Tischchen mit einem leeren Pittermännchen gruppieren.

Ich mag Karneval nicht. Überhaupt nicht. Ich konnte es noch nie leiden und ich bin froh, dass mein Geburtstag in diesem Jahr auf Aschermittwoch fällt. (Und es erschreckt mich grade, dass das nächste Woche ist.)
Karneval bedeutet für mich nicht die alte Tradition, die es eigentlich ist, sondern Betrunkene, Enthemmte, Wildpinkler, Pöbler, Randalierer, blöde Musik, blöde Witze und Bützchen (Küsschen), die man nicht haben will, an Karneval aber ungefragt an jeder Ecke bekommt.
Da erstaunt es ja eigentlich schon, dass ich dann doch jedes Jahr mal in die Übertragung des Rosenmontagszuges aus Köln schalte. Selber hinfahren würde ich nie im Leben. Ich glaube, ich wäre da amoklaufgefährdet. Den Umzug im Ort kann ich bequem vom Küchenfenster aus beobachten - genau wie die verschiedensten Jecken, die sich dann mehr oder weniger gerade laufend auf der Straße tummeln.
Als Kind hatte ich natürlich Spaß daran, mich zu verkleiden und als Erzieherin hatte ich eiiiiinigermaßen Späßchen daran, an Weiberfastnacht mit den Kindern zu feiern und ich denke, ich könnte auch Spaß an einer kleinen Karnevalsparty mit guten Freunden haben - aber so? Näääääh! Jangk fott!

Ich werde die Karnevalstage total unkarnevalistisch und sicherlich viel malend verbringen.

Kommentare:

Andy hat gesagt…

Och bei uns geht das noch ein wenig ruhiger als bei euch :-)

Lindi Pekel hat gesagt…

Huch, bei uns ist Karneval eigentlich ne sache der Schulen, hier ist eben nur Verkleidungen in der Grundschule und im Kindergarten sonst wird hier nicht gefeiert, jedenfals nicht in der Nähe...

MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

hallo ahsmodai,

wie gut kann ich dich verstehen...ich hasse karneval und deine dazu beschriebenen umstände ebenso. das gute an karneval ist, dass ich donnerstag und freitag früher aus der schule abhauen kann und dann erst am aschermittwoch wieder *auftauche* :-)

einen wärmenden gruß an dich
die mondtochter

Hexe hat gesagt…

Gegen Fischgeruch in der Wohnung helfen ein paar Kaffeebohnen, die man auf die heiße Herdplatte legt.

Dryade hat gesagt…

Ja, in der Ampel durften wir heute auch warten auf dem Weg zu meinen Eltern und dem Zahnarzt :-( Doofe Ampel die!!!
Und Karneval ist grausam, grausamer ist quasi nur die Mischung Kindergeburtstag & Karnevalsparty bei der die "Begleitmütter" auch Kostümiert zu kommen haben *seufz*.... All die Jahre habe ich mich erfolgreich gedrückt aber nun ist der Kelch bei mir angekommen und es stehen mir direkt zwei dieser tollen Nachmittage bevor. -> Der erste direkt morgen *grusel* Hoffendlich gilt ein roter Punkt auf der Nase auch als "verkleidet" *hoff*
Lustig das du auch am Aschermittwoch Geburtstag hast, denn da hast du ja am selben Tag wie mein Schwiegerdrache *lach* ...
Habt einen schönen Abend, hoffentlich ohne Fischgeruch *schmunzel*
Liebe Grüße von der Dryade

Alruna hat gesagt…

Was bin ich froh, nicht in einer dieser Karnevalshochburgen zu leben. Das finde ich auch ganz schrecklich, grade dieses Küßchen geben aus besoffenen sabbernden Mündern, iiiiih. Bei uns stehen die Leute bei einem Faschingsumzug eigentlich nur ruhig da und schauen, lächeln die Mitwirkenden an und winken ihnen auch mal zu, aber man freut sich ansonsten mehr innerlich :-)
Lieben Gruß von Alruna

Ashmodai hat gesagt…

Heute geht es hier richtig rund...

Danke für den Tipp, Margo! Das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.

Weirdsister hat gesagt…

Boah, bin ich froh, dass ich nicht in einer der Karnevalshochburgen wohne! Wenn überall in Geschäften Clownsdeko hängt und Karnevalsmusik gespielt wird, wäre ich auch am Amoklaufen. *dreikreuzemach* Dieses widerliche Gebusserle gibt es hier im Norden zum Glück nicht, aber Kinderfasching kannte ich natürlich schon - ääääätzend, und die Kindermassenbespaßung, die abgezogen wurde, fand ich absolut langweilig. Außerdem hatten die anderen Kinder immer viel tollere Kostüme; ich war so neidisch auf das wunderschöne Prinzessinnenkleid, dass die Freundin stolz wie Oskar vorgeführt hatte. Mich hat man immer in männliche, unniedliche Kostüme gesteckt. Pah! Zum Verkleiden ist Halloween doch viel lustiger. :-)

Ashmodai hat gesagt…

Männliche, unniedliche Kostüme sind toll! ;-)
Ich war aber auch mal Prinzessin, da war ich so in der 2. Klasse und war ganz stolz, dass mein Kleid nicht rosa war, sondern grün mit Froschkönig vorne drauf!

Weirdsister hat gesagt…

@Ash: Nicht, wenn man das in der Kindheit nie hatte, nicht hübsch sein durfte und weder als Mädchen noch als Junge akzeptiert wurde... (aber die schön gekleideten Nachbarstöchter alles bekamen was sie sich wünschten) Weibliches Verhalten wurde in meinem Elternhaus immer unterbunden. Wah, wertloses Pack, wenn ich könnte, würde ich diesen Spacken mit meinen Heels die Schädel einschlagen. :-D

Ashmodai hat gesagt…

Oh Mann...das ist wirklich mies. :-/

Weirdsister hat gesagt…

Hehe, nun kann ich mich ja zum Glück kleiden wie ich will. Wär' eigentlich mal wieder an der Zeit, neue Heels zu kaufen. ;-)

Ashmodai hat gesagt…

Nix für mich ;-)