16 Dezember 2008

Besuch beim Neurologen, Celtic Saint und Yule Blessing

Gestern hatte ich meinen Termin beim Neurologen.
Der war praktisch gleich um die Ecke nur zwei Orte weiter - und der Arzt ist wirklich nett und man fühlt sich gut aufgehoben.
Ich hatte mich auch kaum an der Rezeption angemeldet, da war ich schon dran.
Ich war ja dort, um die Sache mit meinem Nerv nachschauen zu lassen, der von der Hüfte bis zum Fuß linkerseits durch den Mammut-Bandscheibenvorfall immer noch total taub ist. (Manchmal allerdings brennt er wie die Hölle...)
Mir wurde ja eigentlich im Krankenhaus und beim Orthopäden gesagt, dass das wieder wird. Es dauert zwar, wird aber wieder.
Er nun sagte mir, dass das so bleibt. Ihr könnt Euch vorstellen, wie ich mich gefühlt habe. Andererseits sagte er auch, dass es noch zu früh wäre, definitiv was zu sagen. Die OP ist jetzt zwar fast 6 Monate her - aber "für das, was Sie da hatten, dürfen Sie jetzt eigentlich noch gar nichts erwarten".
Glutaeus medius und Fußheber sind komplett gelähmt...Und humpeln tu ich ja auch noch immer und tu mich sehr schwer mit dem Laufen allgemein. Manche Tage geht es, manche Tage ist es richtig mies. Die Schmerzen kommen davon zwar nicht - aber Ihr könnt Euch denken, dass ich mehr als geschockt war. Auf dem Heimweg hätte ich fast ein bißchen geheult.
Es kann sein, dass in ca. 2 Jahren wieder was zurückkommt. Das muss man aber sehen. Ich kann immer noch nicht glauben, dass ich so einen schlimmen Bandscheibenvorfall hatte - ich dachte immer ganz blauäugig die seien alle gleich. Aber klar, die Not-OP haben die auch nicht zum Spaß gemacht. Ein paar Stunden später, und ich müsste mir übers Laufen gar keine Gedanken mehr machen. Also...weiterhoffen, dranbleiben und stur bleiben. Es wird wieder! Weil ich das will!

*seufz*

Ansonsten hatte ich noch einen schönen Tag - mein Papa hatte Geburtstag.








Der Keltische Tagesheilige für heute ist ein gewisser St. Bean (Mo-Bioc) of Leinster. Viel ist nicht über ihn bekannt. Er war ein Bischof von Leinster in Irland; entweder von Wexford in Lough Derg oder Galway. Eventuell war er ein Eremit, der am See gewohnt hatte.







Beneath the tree of light and life,
a blessing at this season of Jul!
To all that sit at my hearth,
today we are brothers, we are family,
and I drink to your health!
Today is a day to offer hospitality
to all that cross my threshold
in the name of the season.

Nordic Yule Blessing

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Ashmodai!
Wenn es mit Deiner Gesundheit jetzt so ist wie es ist, dann wurde Dir die Zeit gegeben, dass Du sie für Dich sinnvoll nutzen sollst. Aber das weist Du ja bestimmt.
....und Ja, es wird mit Sicherheit wieder viel, viel besser werden, weil "Du" es so willst.
Mir wurde auch "sonstwas" erzählt, was ich nicht mehr könnte, und was noch alles kommen könne. Nix da!
Mir geht´s gut!...ist die Devise.

"Das" ist doch schon mal genau die richtige Einstellung, die Du da hast, wo ich Dir nur zustimmen kann!
Viele liebe Grüße, und meine besten Wünsche für Dich!
Grey Owl

Ashmodai hat gesagt…

Liebe Grey Owl,

ganz lieben herzlichen Dank!
Ja, die Zeit wurd emir für etwas bestimmtes gegeben.
Und ich sollte damit auch mal weitermachen. Nun...es sind ein paar Dinge und ich bleibe dran. :)

Liebe Grüße,

Ashmodai

Feona Malea hat gesagt…

Hallo :)

Du hast einen Award bekommen auf meiner Englischen Blogseite.

Ashmodai hat gesagt…

Dankeschöööööön! :)

amala hat gesagt…

nerven sind das so ziemlich am miesesten wachsende gewebe, das es gibt: gerade mal lumpige 0,1 mm pro monat. meine letzte op ist nun zwei jahre her, und jetzt erst beginnen manche stellen, zu kribbeln.

ash, ich weiß, was für ein gefühl das ist, wenn man zu hören bekommt, daß man irreparable schäden hat. andererseits muß man klar sagen, daß der mensch ein gewohnheitstier ist. selbst mit gelähmten zehen und tauben beinen kann man wieder gehen lernen und sich daran gewöhnen. es braucht alles einfach zeit - und genau die solltest du dir zugestehen und gönnen.

sogar mit einer verkorksten statik kann man glücklich und schmerzfrei leben...laß dich bloß nicht von irgendwem hysterisch oder kirre machen. zehn ärzte haben etwa dreißig meinungen ;)

liebe grüßle,

amala

Ashmodai hat gesagt…

Lieben, lieben Dank, Amala!
Ich seh's einfach positiv und bleibe immer noch stur - es wird schon alles wieder.
Irgendwann humpel ich nicht mehr rum, da muss ich halt mein Bein trainieren. :)
Ich bin nur gespannt, wie lange ich noch zu Hause sein muss... *seufz*
Ich werde die Zeit in jedem Fall nutzen; sie wird den ganzen Projekten zugute kommen.

Norwiga Kunna hat gesagt…

Laß den Kopf nicht hängen. Das wird auf jeden Fall wieder besser, weil (wie Du sagts) es einfach willst. Klar macht ein so eine Diagnose erst mal fertig, und ICH hätte bestimmt geheult. Ich bin mir sicher, Du schaffst das. Laß Dir Zeit und übereile nichts.
Liebe Grüße
Norwiga

Ashmodai hat gesagt…

Dankeschön, Norwiga! :-)
Übereilen kann ich auch gar nichts. :)