20 Oktober 2008

Bosie



Lord Alfred Bruce Douglas
Bild © by me


Eben fertig geworden.
Lord Alfred Bruce Douglas (* 22. Oktober 1870 in Worcestershire; † 20. März 1945 in St. Andrews) war ein britischer Dichter, Übersetzer und Schriftsteller. Berühmt wurde er - trotz seiner wunderbaren Gedichte - als Freund und Liebhaber des irischen Schriftstellers Oscar Wilde.
Alfred Douglas war der dritte Sohn des 9. Marquess von Queensberry (bürgerlicher Name: John Douglas) und seiner ersten Ehefrau Sybil geb. Montgomery. Seine Mutter gab ihm als Kind den Kosenamen „Bosie“, dies ist eine Verniedlichung von „boy“, in deutsch ähnlich „Jungchen“ oder „Bübchen“. „Bosie“ blieb Alfreds lebenslanger Spitzname.
Während Alfreds Beziehung zu seiner Mutter sehr liebevoll war, blieb das Verhältnis mit dem von Zeitgenossen als aggressiv und exzentrisch beschriebenen Vater angespannt und problematisch.

Douglas besuchte von 1884 bis 1888 das Winchester College. 1889 bis 1893 war er Student am Magdalen College der Oxford University, verließ die Universität jedoch ohne Abschluss.

1891 lernte Douglas den damals 37-jährigen Schriftsteller Oscar Wilde kennen. Das Verhältnis der beiden war zunächst freundschaftlich, doch ein halbes Jahr nach ihrem ersten Zusammentreffen wurde aus der Freundschaft eine Partnerschaft, die bis zu Wildes Verhaftung 1895 andauern sollte.

Kommentare:

Cheyenne hat gesagt…

Wunderschön ! Respekt,Du hast das wirklich ganz toll gemacht.

Alles Liebe
Cheyenne

Ashmodai hat gesagt…

Danke Dir, Cheyenne :)

Feona Malea hat gesagt…

Hach ja *seufz*

Ashmodai hat gesagt…

:)

Moondaughter hat gesagt…

*dahinschmelz*.

Ashmodai hat gesagt…

Jaaaa....Bosie ist schon ein Schnuckel. :)