05 September 2008

Freutag mit Muffinbäckerei

And now here is my secret,
a very simple secret;
it is only with the heart that one can see rightly,
what is essential is invisible to the eye.

Antoine de Saint-Exupery


Stimmung:
Wetter:
Getränk: mit Kardamom aufgebrüht
Essen: Rosinenweckchen

Ich bin kaputt!
Total!
Ich könnte mich so wieder ins Bett legen. Wach geworden bin ich schon mit diesem tollen Gefühl das man hat, wenn eine Seite des Kopfes total zu ist. Bei mir die linke.
Eben war ich dann das erste Mal seit meinem Bandscheibencrash alleine einkaufen - schließlich kann ich jetzt kleine Strecken Autofahren und möchte heute Muffins backen. Das Einkaufen selber war toll. Klingt blöd, aber wenn man es so lange nicht kann, findet man das richtig gut. Es war auch noch einigermaßen leer im HIT, als ich ankam. Nachdem ich alles beisammen hatte (und komischerweise auch etwas an Halloween-Deko seinen Weg in meinen Wagen gefunden hatte), war es dann schon wieder gut voll. Die Dame an der Kasse war total genervt und hat den älteren Herrn zwei Kunden vor mir angepflaumt, weil er den Kaffee nicht bequem mit dem Barcode, so wie er für sie liegen muss, aufs Band gelegt hat....Der arme Kerl hat nur groß geschaut. Sowas kann ich ja gar nicht leiden; vor allem, wenn die Leute eh offensichtlich schon was zittrig sind.
Okay, mildtätig wie ich bin ( ) schicke ich beiden etwas fluffigfarbenes Licht - mir war grad danach. Immerhin war sie dann viel neutraler, als ich dran war; ich bin ja auch nicht die schnellste derzeit, wenn es um Bücken, Heben, Einräumen geht.
Und ja. Ich habe es getan! Ich habe die ersten Lebkuchen gekauft. Ich hasse es, wenn das Zeug Schlag September in den Regalen steht, neben Dominosteinen und Zimtsternen. (Immerhin waren noch keine Nikoläuse und Weihnachtsmänner zu sehen.) Aber das waren die. Genau die. Die, die ich sooo gern esse. Ich hab sie gesehen - sie haben mich gesehen. Und dann hab ich sie eingepackt.
Die Tasche war natürlich viel schwerer, als ich es angenommen hatte. Statt nur was für die Muffins zu kaufen und mich vorher zu vergewissern, ob genug Zucker und Mehl da ist usw. - dazu müsste ich mich ja zu dem Vorratsschränkchen runterbücken - hab ich natürlich Milch, Backmargarine, Mehl, Zucker etc. alles neu eingekauft. Und dazu noch zwei Flaschen von diesem Gerolsteiner Linée (Ananas-Zitronengras und Lychee-Limette). Das wiegt natürlich. Ansonsten noch das, was es heute zum Abendessen geben soll: Geflügelhack (was hat Thomas B. aus C. gejauchzt), Pesto mit Ricotta und Walnüssen und Pasta. Everyday could be pastaday. (Klar, dass jetzt von "oben" wieder kommt "Or chickeeeeenday!")
Danach noch zum Bäcker geeiert und ein leeecker aussehendes Brot geholt (habe ich schonmal gesagt, dass ich Brot liebe?) und zum Frühstück zwei Rosinenweckchen, von denen eines jetzt noch darauf wartet, bei der zweiten Tasse Kaffee verspeist zu werden.
Das alles herzuschaffen war ja nicht so der act. Aber dann mit der dicken, schweren Tasche die Treppe hoch erforderte schon etwas Improvisationstalent, wenn man so "funktionsgestört" ist wie ich. (Ja, das stand auf dem Wisch vom Orthopäden. Komplexe Funktionsstörungen nach Prolaps und Nucleotomie. Klingt fast, wie ein kaputtes Auto.) Zum Dank hab ich Zwicken im Rücken und fiese Schmerzen im betroffenen Oberschenkel. Aber dafür war ich einkaufen.
Jetzt hol ich mir aber erstmal einen zweiten Kaffee, bevor ich hier weiterblogge.

Beginn Pausenmusik

Und wieder aus der Reihe alltime favourites. Everyday is like Sunday von Morissey. Großer Gott, die Frisur dieses Kurzhaarmädels hatte ich damals auch mal! Und die LP die sie da kauft hab ich auch gekauft... *lach*
Ende Pausenmusik


So, mit Kaffee zurück am Computer. Jetzt bin ich halt total kaputt, dazu noch dieses matschige ich-schramme-an-einer-Erkältung-lang-Gefühl. Buah. Ich bekomme keine! Dass das mal klar ist! *trotz*
Schließlich freue ich mich auf Satzvey morgen. Hoffentlich ist das Wetter nicht so regnerisch und kalt - ich habe noch keinen Mittelaltermantel. Momentan sieht es fast nach meinem dicken, dunkelblauen Kleid aus.
Auf dem Foto sehe ich ziemlich mopsig aus, finde ich, aber irgendwie mag ich es auch. Gemacht hat es Tricia Danby a.k.a. Feona Malea. das war im Mai auf dem Mittelaltermarkt auf Schloß Homburg bei Nümbrecht. Der war ziemlich schnuffig - grade als es nicht so voll war. Sehr schöne Stimmung.
Morgen auf Satzvey ist das erste Mal auch ein orientalischer Markt dabei. Ich bin schon gespannt - sicher fühle ich mich wieder wie auf dem Kreuzzug und komme mir dann in meinem Kleid total komisch vor.
Gestern habe ich Silas ja Begradigungsenergie gegeben und danach die Einweihung. Das war richtig toll. Manchmal war es, als wäre Silas entweder hier oder ich wäre dort, gleich hinter Silas. Ich hab dann noch ein ganzes Weilchen damit zugebracht gestern abend, das Zertifikat zu gestalten und das Skript zu tippen. Danach war ich noch im Englisch-Chat, der ist jeden Donnerstag im Chat zu meiner Homepage und meinem Forum. Ich war zwar sehr abgelenkt mit dem Getippe, aber es hat trotzdem Spaß gemacht.
Heute abend ist Roleplay mit Plot angesagt...Ich bin mal gespannt, was unser "Meister" Lian sich so alles fieses hat einfallen lassen. Ich bin ja noch totaler Neuling in sowas - letzten Freitag haben wir damit angefangen. Da hat Lian mal schnell einen Plot aus dem Ärmerl geschüttelt. Wir sind alle im Ort Salem angekommen und hatten Zimmer in dem gleichen Gasthaus. Nur hatte der fiese Wirt ein Abkommen mit einem Schwarzmagier, um die Zimmer Fremder zu plündern. Nun, wir sahen uns so einigem gegenüber. Aber ich habe jetzt schon das Grinsen im Gesicht, wenn ich dran denke, diesem Schwarzmagier eins auszuwischen.

Übrigens bloggt Yvi wieder! Ich hab mich total gefreut. Sie ist jetzt unter dem Nick Chocina unterwegs und ich hab sie natürlich gleich wieder verlinkt.

Hm...und eben grade hatte ich aus heiterem Himmel einen kleinen Backflash. Ich im 16. Jahrhundert als Christopher...hab irgendwas gemixt für wen, den ich nicht mochte... Fand ich ziemlich lustig und hab mir innerlich dabei die Hände gerieben.

Kommentare:

Feona Malea hat gesagt…

Wenn ich mal wüsste was anziehen ... brrrr!

Meine Schuhe sind IMMER noch nicht da.
Ich glaub ich ruf da jetzt mal an!

*maul*

Ashmodai hat gesagt…

Ja...Mantel und richtige Schuhe...das ist das nächste, was ich so brauche.
Mantel wär auch clever für so Sachen wie Weihnachtsmarkt dort...

Feona Malea hat gesagt…

Ich bin fimschig und geh im Winter nie gewandet ;)

Ashmodai hat gesagt…

Aber man könnte mit den richtigen Klamotten.

Feona Malea hat gesagt…

Joa ...

chocina hat gesagt…

huhu
backen klingt gut das wäre vileicht was fürs wochenende*g*
wunsch dir viel spaß auf den mittelaltermarkt
pass auf dich auf
lg
chocina

Ashmodai hat gesagt…

Ich hab so lang nicht mehr gebacken - ich freu mich da gleich richtig drauf.
Muss nur noch Platz schaffen in der Küche. :)
Dankeschön und liebe Grüße!

neith hat gesagt…

ohh muffins backen muss ich auch mal wieder...aber dann esse ich die ja auch^^ das ist gar nicht gut *hehe*
ich finde es auch immer wieder komisch, wie früh das weihnachtsgebäck schon verkauft wird, aber bei den lebkuchen freut es mich! die esse ich einfach zu gerne...und gewürzspekulatius *mjam*
ich kann mich bei halloweendeko im supermarkt auch nie beherrschen, das sieht einfach immer alles so schön aus, und deswegen habe ich letztens auch wieder für über 10 euro zugeschlagen, diesmal waren es servietten und fensterbilder^^

wünsche dir ein ganz schönes wochenende!

lg
neith

Ashmodai hat gesagt…

Dankeschön, Neith! :)
Es war ziemlich faul, diesmal, das Wochenende.
10 € habe ich nicht ausgegeben, aber wenn ich mal richtig Halloween-Deko holen gehe bestimmt.
Dabei hab ich schon so viel.